NHL-Roundup

14 Tore, 182 Strafminuten: Irres Spiel in Boston

Von SPOX
Donnerstag, 10.02.2011 | 09:34 Uhr
What a fight! Carey Price vs. Tim Thomas! Habs vs. Bruins! All-Star-Goalie vs. All-Star-Goalie!
© Getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Die Boston Bruins und Montreal Canadiens lieferten sich ein unglaubliches Eishockey-Spiel. Das Ergebnis: 14 Tore und 182 Strafminuten. Sogar die Goalies mischten bei der Schlägerei mit.

Das Spiel der Nacht:

Boston Bruins (31-16-7, 69 Pts) - Montreal Canadiens (30-20-5, 65 Pts) 8:6

Wenn die Bruins auf die Canadiens treffen, muss man gar nicht mehr viel sagen. Zwei Original-Six-Teams gegeneinander - es ist eine der besten und härtesten Rivalitäten im US-Sport. Und dieses Mal haben sich beide Mannschaften selbst übertroffen. Was für ein unfassbares Spiel! Vielleicht sogar das Spiel des Jahres bis jetzt.

Wie verrückt das Spiel war? Na ja, 14 Tore und 182 Strafminuten. Sagt eigentlich alles. Fangen wir mit den Toren an. Die Bruins gingen im ersten Drittel durch zwei Tore innerhalb von zwölf Sekunden in Führung, Brad Marchand und Dennis Seidenberg (5. Saisontor) trafen. Im zweiten Drittel wurde es dann wild. Adam McQuaid, Michael Ryder und zweimal Milan Lucic erzielten vier weitere Tore für die Bruins - und Brian Gionta, P.K. Subban, Yannick Weber und David Desharnais erzielten vier Tore für die Canadiens. Es stand 6:4.

Im Schlussdrittel verkürzte Max Pacioretty für die Habs, ehe Michael Ryder (Seidenberg-Assist) und Nathan Horton (1 Tor, 4 Assists) das Spiel für Boston entschieden. Paciorettys zweiter Treffer war kurz vor Schluss nur noch Ergebniskosmetik. Jetzt zu den Strafen: Am Ende des Spiels hatten die Bruins noch fünf Spieler auf der Bank sitzen, bei den Canadiens waren es sechs. Alle anderen Spieler saßen auf der Strafbank (akuter Platzmangel!) oder waren schon in der Kabine. Irre.

Bei der ersten großen Schlägerei im zweiten Drittel machten sogar die beiden All-Star-Goalies Tim Thomas und Carey Price ein bisschen mit. Wie gesagt: einfach ein unfassbares Eishockey-Spiel.

Die weiteren Spiele:

Columbus Blue Jackets (26-23-5, 57 Pts) - San Jose Sharks (30-19-6, 66 Pts) 2:3

Tore: 1:0 Huselius, 2:0 Clitsome, 2:1 Huskins, 2:2 Wellwood, 2:3 Marleau

Detroit Red Wings (32-16-6, 70 Pts) - Nashville Predators (29-19-7, 65 Pts) 1:4

Tore: 0:1 Erat, 0:2 Legwand, 0:3 Wilson, 0:4 Kostitsyn, 1:4 Salei

Marcel Goc (1 Assist) musste im ersten Drittel mit einer Verletzung im Oberkörperbereich verletzt vom Eis, soll aber am Samstag wohl schon wieder spielen können.

Minnesota Wild (28-20-5, 61 Pts) - Colorado Avalanche (25-23-6, 56 Pts) 3:2

Tore: 1:0 Miettinen, 1:1 Jones, 2:1 Havlat, 3:1 Madden, 3:2 Jones

Dallas Stars (30-18-6, 66 Pts) - Phoenix Coyotes (28-19-9, 65 Pts) 2:3 OT

Tore: 1:0 Ott, 1:1 Rozsival, 2:1 Richards, 2:2 Boedker, 2:3 Vrbata

Edmonton Oilers (16-30-8, 40 Pts) - Chicago Blackhawks (28-22-4, 60 Pts) 1:4

Tore: 0:1 Sharp, 0:2 Bickell, 0:3 Kane, 1:3 Eberle, 1:4 Kane

Calgary Flames (28-21-7, 63 Pts) - Ottawa Senators (17-30-8, 42 Pts) 5:2

Tore: 1:0 Jackman, 1:1 Kelly, 1:2 Campoli, 2:2 Jokinen, 3:2 Glencross, 4:2 Babtschuk, 5:2 Jackman

Vancouver Canucks (35-11-9, 79 Pts) - Anaheim Ducks (30-21-4, 64 Pts) 3:4

Tore: 0:1 Blake, 0:2 McMillan, 0:3 Ryan, 1:3 D. Sedin, 2:3 Burrows, 2:4 Ryan, 3:4 Kesler

Ducks-Star Ryan Getzlaf (1 Assist) feierte nach sechs Wochen Verletzungspause sein Comeback.

Notizen:

Trades: Die Toronto Maple Leafs haben Verteidiger Francois Beauchemin zu den Anaheim Ducks getradet. Im Gegenzug kommen Stürmer Joffrey Lupul und Verteidiger-Talent Jake Gardiner nach Toronto. Außerdem erhalten die Maple Leafs einen konditionalen Viertrundenpick im Draft des Jahres 2013. Die Chicago Blackhawks schnappten sich Michael Frolik und Alexander Salak von den Florida Panthers, dafür gab der Champion Jack Skille, Hugh Jessiman und David Pacan nach Florida ab. Ab jetzt geht es richtig los mit den Trades! Die Deadline ist am 28. Februar.

Sperren: Penguins-Stürmer Matt Cooke wurde für seinen Hit gegen Columbus-Verteidiger Fedor Tyutin für vier Spiele gesperrt. Damit gehen Pittsburgh langsam die Stürmer aus. Crosby, Malkin, Kunitz, Letestu, Asham und Comrie sind aktuell verletzt. Ottawa-Defender Anton Woltschenkow wurde derweil für drei Spiele gesperrt, nachdem er Carolinas Stürmer Zack Boychuk mit dem Ellenbogen am Kopf getroffen hatte.

Verletzungen: Inzwischen ist klar, was jeder schon mehr oder weniger wusste. Malkin wird sich am Donnerstag einer Knie-OP unterziehen und den Pens erst zur neuen Saison wieder zur Verfügung stehen. Schlechte News gibt es auch in Calgary, wo Alex Tanguay wegen einer Zerrung der Nackenmuskulatur für unbestimmte Zeit pausieren muss. Zunächst war sogar von einer Gehirnerschütterung die Rede. Schlechte Neuigkeiten auch in New York, wo Rangers-Captain Chris Drury (Knie-OP) sechs Wochen lang ausfällt. Und in Ottawa, wo Daniel Alfredsson (Rückenprobleme) länger fehlen wird.

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung