Dienstag, 14.12.2010

NHL-Roundup

51 Saves! Quick lässt Red Wings verzweifeln

Kings-Goalie Jonathan Quick führt Los Angeles mit einer überragenden Leistung zum klaren Auswärtssieg in Detroit, die Chicago Blackhawks verlieren ein High-Scoring-Game bei der Colorado Avalanche - und die Nashville Predators laufen heiß.

Kings-Goalie Jonathan Quick feierte den 10. Shutout seiner NHL-Karriere
© Getty
Kings-Goalie Jonathan Quick feierte den 10. Shutout seiner NHL-Karriere

Detroit Red Wings (19-7-3, 41 Pts) - Los Angeles Kings (17-10-1, 35 Pts) 0:5

Was für eine Performance von Jonathan Quick! Der Kings-Goalie, der zuletzt bei der Heimniederlage gegen Minnesota einen miesen Tag erwischt hatte, meldete sich in Detroit eindrucksvoll zurück. Quick parierte alle 51 Schüsse, die die Red Wings auf ihn abfeuerten.

"Hut ab vor Quickie. Er hat das Spiel für die Kings gestohlen. Wir hätten noch die ganze Nacht spielen können und wir hätten ihn nicht bezwungen. Wenn jemand so in the zone ist, kann man nichts machen", meinte Detroits Keeper Jimmy Howard (21 Saves).

Die Kings gewannen ihr viertes Spiel in Folge gegen die Red Wings, die Tore erzielten Anze Kopitar (2), Wayne Simmonds, Oscar Moller und Jack Johnson. Verteidiger-Jungstar Drew Doughty war mit 3 Assists am Sieg beteiligt.

Nashville Predators (15-8-6, 36 Pts) - New York Islanders (5-18-5, 15 Pts) 5:0

Wo wir gerade schon bei großartigen Torhüter-Leistungen sind. Man hätte ja auf die Idee kommen können, dass die Preds nach der Knieverletzung von Top-Goalie Pekka Rinne Probleme bekommen würden. Bekommen sie aber nicht. Weil sie einen schwedischen Rookie-Keeper im Kasten haben, der zurzeit alles hält.

SPOX-Power-Ranking: Wer stoppt diese Penguins?

Der 22-jährige Anders Lindback (28 Saves) feierte seinen zweiten Shutout in Folge und ist hauptverantwortlich dafür, dass Nashville (6-0-2) in den letzten acht Spielen ins Rollen gekommen ist.

In der Offensive war gegen die Islanders auch auf Schweden-Power Verlass. Patric Hornqvist traf zweimal, die weiteren Tore erzielten Sergei Kostitsyn, Jerred Smithson und Nick Spaling. Zu den Isles gibt es nichts Neues zu sagen. Die sind einfach nur schlecht. Sechste Pleite in Folge, in den letzten 21 Spielen gab es 20 Niederlagen.

Colorado Avalanche (16-10-4, 36 Pts) - Chicago Blackhawks (16-13-3, 35 Pts) 7:5

Tag der offenen Tür, oder was? Zwischen Colorado und Chicago ging mächtig die Post ab. Nach den ersten 20 Minuten stand es bereits 3:3. Als Matt Duchene die Avs in der 21. Minute zum vierten Mal in Führung brachte, war der Abend vom schwachen Blackhawks-Goalie Marty Turco gelaufen.

Corey Crawford ersetzte ihn - und spielte gut. Colorados Angriffswirbel wurde gestoppt und Chicago ging durch Treffer von Jeremy Morin und Troy Brouwer mit 5:4 in Führung. Diese Führung hielt bis zur 58. Minute. Dann drehte Tomas Fleischmann auf.

Der ehemalige Capitals-Stürmer machte nach seinem Trade zu den Avs sein erstes Heimspiel für seinen neuen Klub und besorgte kurz vor Schluss nicht nur den Ausgleich, er legte auch kurze Zeit später den Game-Winner von Duchene auf. Zum Empty-Netter von O'Reilly leistete Fleischmann ebenfalls die Vorarbeit.

NHL: Die Stanley-Cup-Sieger der letzten 20 Jahre
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
© Getty
1/21
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks.html
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
© Getty
2/21
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=2.html
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
© Getty
3/21
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=3.html
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
© Getty
4/21
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=4.html
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
© Getty
5/21
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=5.html
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
© Getty
6/21
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=6.html
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
© Getty
7/21
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=7.html
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
© Getty
8/21
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=8.html
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
© Getty
9/21
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=9.html
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
© Getty
10/21
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=10.html
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
© Getty
11/21
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=11.html
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
© Getty
12/21
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=12.html
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
© Getty
13/21
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=13.html
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
© Getty
14/21
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=14.html
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
© Getty
15/21
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=15.html
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
© Getty
16/21
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=16.html
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
© Getty
17/21
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=17.html
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
© getty
18/21
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=18.html
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
© getty
19/21
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=19.html
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
© getty
20/21
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=20.html
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
© getty
21/21
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=21.html
 

Ottawa Senators (13-16-3, 29 Pts) - Atlanta Thrashers (17-11-3, 37 Pts) 3:4 OT

Tore: 0:1 Jim Slater, 0:2 Bryan Little, 0:3 Dustin Byfuglien, 1:3 Daniel Alfredsson, 2:3 Chris Neil, 3:3 Jason Spezza, 3:4 Bryan Little

Calgary Flames (13-15-3, 29 Pts) - Columbus Blue Jackets (16-11-2, 34 Pts) 3:2 OT

Tore: 1:0 Jarome Iginla, 2:0 Brendan Morrison, 2:1 Antoine Vermette, 2:2 Rick Nash, 3:2 Jarome Iginla

San Jose Sharks (15-10-4, 34 Pts) - Dallas Stars (17-10-2, 36 Pts) 2:3 SO

Tore: 0:1 Jamie Benn, 1:1 Derek Joslin, 2:1 Ryan Clowe, 2:2 Mike Ribeiro, 2:3 Brad Richards (SO)

NHL: Ergebnisse und Tabellen

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Die Oilers untermauerten ihre Playoff-Ambitionen

Leon Draisaitl trifft bei Oilers-Kantersieg

Leon Draisaitl (2.v.r.) bejubelt mit seinen Teamkollegen einen Treffer

Draisaitl trifft, Greiss hält Isles-Sieg fest

Markus Grandlund spielt eine sehr gute Saison

Canucks-Star Granlund unters Messer


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - US-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.