München vs. Straubing für Arme

Von SPOX
Mittwoch, 08.12.2010 | 08:40 Uhr
Taylor Halls Treffer im Shootout reichte den Oilers nicht zum Sieg
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Die Anaheim Ducks gewinnen einen Shootout-Krimi bei den Edmonton Oilers, Steven Stamkos trifft das Tor nicht mehr - und Dennis Seidenberg feiert ein schönes Jubiläum.

Edmonton Oilers (10-12-5, 25 Pts) - Anaheim Ducks (14-13-3, 31 Pts) 2:3 SO

München vs. Straubing für Arme! In der DEL brauchte es 42 Penaltys, in Edmonton war schon nach 20 Schluss. Rookie-Verteidiger Cam Fowler bezwang Nikolai Khabibulin mit einem einfachen Snap-Shot und sicherte Anaheim so die zwei Punkte.

In der regulären Spielzeit hatten sich die Oilers nach 0:2-Rückstand (Koivu, Selänne) im Schlussdrittel noch durch Tore von Ryan Jones und Dustin Penner zurückgekämpft. Im Shootout endete dann die 4-Spiele-Siegesserie der Oilers.

Besonders bitter: Das Verletzungspech hält an. Nach Ales Hemsky fällt jetzt auch Shawn Horcoff wochenlang aus.

Boston Bruins (15-8-3, 33 Pts) - Buffalo Sabres (11-13-4, 26 Pts) 3:2 OT

Jubiläum für Dennis Seidenberg. Der Deutsche absolvierte sein 400. Spiel in der NHL. Und er war am Sieg der Bruins entscheidend beteiligt. In der Overtime feuerte Seidenberg im Powerplay einen Schlagschuss ab, der von Mark Recchi ins Tor abgelenkt wurde. Die Refs sahen das aber zunächst anders und ließen noch 49 Sekunden lang weiterspielen.

Bei der nächsten Unterbrechung brachte der Video-Beweis dann die Aufklärung: Tor. Sieg Bruins. Die Entscheidung war so klar, dass sich die Bruins-Fans, die es auf dem Video-Würfel gesehen hatten, schon auf den Heimweg machten, bevor die Refs das Tor offiziell anerkannten. Bei dem Verkehr in Boston muss man eben früh rauskommen...

Die Bruins waren im ersten Drittel durch Milan Lucic in Führung gegangen und hatten den Shutout-Streak von Ryan Miller nach 161 Minuten und 35 Sekunden beendet. Die Sabres konterten durch Treffer von Luke Adam und Thomas Vanek, ehe Nathan Horton Boston in die Verlängerung rettete.

Calgary Flames (12-14-2, 26 Pts) - Tampa Bay Lightning (15-10-3, 33 Pts) 4:2

Mini-Krise bei Steven Stamkos. 0 Punkte in den letzten 3 Spielen, 0 Tore in den letzten 6 Spielen. Die Flames führten durch Tore von Cory Sarich, Tom Kostopolulos und Rene Bourque klar mit 3:0, als Tampa Bay doch noch aufwachte und sich herankämpfte.

Johan Harju und Ryan Malone verkürzten noch im Mitteldrittel auf 2:3, aber im Schlussabschnitt machte Jarome Iginla mit seinem 12. Saisontreffer für die Flames alles klar. Eminent wichtiger Sieg für die Flames, die dringend eine Serie starten müssen, wenn sie im Westen an die Playoff-Plätze herankommen wollen.

Florida Panthers (12-14-0, 24 Pts) - Colorado Avalanche (13-10-4, 30 Pts) 4:3 OT

Tore: 1:0 Bill Thomas, 1:1 John-Michael Liles, 1:2 Ryan O'Reilly, 2:2 Stephen Weiss, 2:3 Matt Duchene, 3:3 David Booth, 4:3 Stephen Weiss

Montreal Canadiens (18-8-2, 38 Pts) - Ottawa Senators (12-15-2, 26 Pts) 4:1

Tore: 1:0 Mike Cammalleri, 1:1 Nick Foligno, 2:1 Jeff Halpern, 3:1 Brian Gionta, 4:1 Roman Hamrlik

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung