Capitals bauen Siegesserie aus

Von SPOX
Freitag, 12.11.2010 | 10:59 Uhr
NHL-Topscorer Steven Stamkos trifft gegen Michal Neuvirth. Tampa verliert dennoch in Washington
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Dank eines überragenden Alexander Semin bauen die Washington Capitals ihre Serie auf nunmehr sechs Siege aus. Derweil feiern die Philadelphia Flyers ein Schützenfest, die Boston Bruins patzen gegen die Montreal Canadiens.

Die Washington Capitals (12-4-0, 24 Pts) präsentieren sich weiter in bestechender Form. Gegen die Tampa Bay Lightning (8-5-2, 18 Pts) fuhr der Hauptstadtklub ein klares 6:3 ein und verweilt an der Spitze der Eastern Conference. In eigener Halle trafen Tom Poti, Mike Knuble und Superstar Alex Owetschkin. Überragender Mann war allerdings Alexander Semin, der drei Tore und zwei Assists beisteuerte. Für die Gäste trafen Teddy Purcell, Ryan Malone und NHL-Topscorer Steven Stamkos.

Und auch für die Philadelphia Flyers (10-4-2, 22 Pts) läuft es weiterhin prächtig. Der Vorjahresfinalist feierte bei den Carolina Hurricanes (8-8-0, 16 Pts) ein 8:1-Schützenfest und damit den 10. Saisonsieg. Danny Briere traf doppelt, Jeff Carter sogar dreifach und Mike Richards, Scott Hartnell sowie Nikolay Zherdev je einmal. Für die Hausherren war nur Chad LaRose erfolgreich.

Die Boston Bruins (8-4-1, 17 Pts) sind nach ihrem emotionalen Comeback-Sieg über Pittsburgh am Vortag dagegen wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Das Team von Marco Sturm und Dennis Seidenberg kassierte eine 1:3-Heimniederlage gegen die Montreal Canadiens (10-5-1, 21 Pts), die jetzt nacheinander mit Vancouver und Boston zwei Topteams bezwingen konnten und sich ihrerseits zu den Spitzenteams zählen dürfen.

Verteidiger P.K. Subban eröffnete den Torreigen, den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Zdeno Chara konterten im Schlussdrittel Brian Gionta und Scott Gomez.

Die weiteren Spiele der Nacht:

Ottawa Senators  (8-7-1, 17 Pts) - Vancouver Canucks (9-4-2, 20 Pts) 2:6

Tore: 0:1 Daniel Sedin, 1:1 Peter Regin, 1:2 Ryan Kesler, 1:3 Alex Burrows, 1:4 Ryan Kesler, 1:5 Tanner Glass, 1:6 Mario Bliznak, 2:6 Sergej Gonchar

St. Louis Blues (9-2-3, 21 Pts) - Nashville Predators (6-5-3, 15 Pts) 2:3 SO

Tore: 1:0 David Backes, 1:1 Cal O'Reilly, 2:1 Matt D'Agostini, 2:2 J.P. Dumont

Atlanta Thrashers (7-6-3, 17 Pts) - Minnesota Wild (7-5-2, 16 Pts) 5:1

Tore: 1:0 Ben Eager, 2:0 Jim Slater, 3:0 Andrew Ladd, 3:1 Antti Miettinen, 4:1 Fredrik Modin, 5:1 Nik Antropov

Detroit Red Wings (10-3-1, 21 Pts) - Edmonton Oilers (4-8-2, 10 Pts 6:2

Tore: 1:0 Valtteri Filppula, 2:0 Tomas Holmstrom, 3:0 Daniel Cleary, 4:0 Daniel Cleary, 5:0 Johan Franzen, 5:1 Dustin Penner, 6:1 Tomas Holmstrom, 6:2 Theo Peckham

San Jose Sharks (7-5-2, 16 Pts) - New York Islanders (4-9-3, 11 Pts) 2:1 SO

Tore: 0:1 P.A. Parenteau, 1:1 Dan Boyle

L.A. Kings (11-3-0, 22 Pts) - Dallas Stars (8-6-0, 16 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Dustin Brown, 1:1 Jamie Benn, 2:1 Justin Williams, 3:1 Jack Johnson

New York Rangers (8-7-1, 17 Pts) - Buffalo Sabres (5-9-3, 13 Pts) 3:2 OT

Tore: 1:0 Ruslan Fedotenko, 1:1 Tyler Ennis, 2:1 Artem Anisimov, 2:2 Mike Grier, 3:2 Artem Anisimov

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung