NHL: Capitals weiter auf dem Vormarsch

Comeback-Sieg für Owetschkin

SID
Mittwoch, 10.11.2010 | 10:24 Uhr
Die Capitals bleiben weiter das beste Team in der NHL
© Getty
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Die Washington Capitals holen einen hart umkämpften Sieg gegen die New York Rangers, zwei deutsche NHL-Profis erleben mit ihren Teams ein Debakel.

New York Rangers (7-7) - Washington Capitals (11-4) 3:5

Die Capitals-Offense rollt wieder, doch für die Tore beim hart umkämpften Comeback-Sieg gegen die New York Rangers waren nicht Alex Owetschkin, Alexander Semin und Co. verantwortlich - sondern die eigentlichen Nebendarsteller im Starensemble: Brooks Laich, John Erskine and Mike Knuble. "Es ist wichtig für uns, dass auch andere Spieler treffen", sagte Owetschkin. "Sie arbeiten hart, spielen gut - kurz: sie haben es sich redlich verdient."

Die Caps bleiben damit das beste Team der NHL - und stehen weiter unangefochten an der Spitze der Southeast Division. Die Rangers, für die Brian Boyle (2) und Derek Boogaard trafen, liegen nach der Niederlage auf dem dritten Rang der Atlantic Division.

Montreal Canadiens (9-5) - Vancouver Canucks (8-4) 2:0

Eine Pleite setzte es hingegen für Christian Ehrhoff. Der Deutsche verlor mit den Vancouver Canucks nach sechs Siegen in Serie 0:2 bei den Canadiens. Grund: Carey Price war einfach nicht zu überwinden. Der Torhüter wehrte insgesamt 35 Schüsse ab, darunter gleich neun des deutschen Nationalspielers.

Auf der Gegenseite bescherten Andrej Markow und Roman Hamrlik den Canadiens den neunten Saisonsieg und die Führung in der Northeast Division.

Tampa Bay Lightning (8-4) - Toronto Maple Leafs (5-6) 4:0

Eine deutlichen Niederlage setzte es auch für Erhoffs Landsmann Korbinian Holzer in Tampa Bay. Der ehemalige DEG-Verteidiger, der vor drei Tagen seine NHL-Premiere gefeiert hatte, stand gut 13 Minuten auf dem Eis und kassierte dabei gleich seine erste Strafzeit. Steven Stamkos (2), Nate Thompson und Dominic Moore trafen für Tampa.

Carolina Hurricanes (8-7) - Edmonton Oilers (4-7) 7:1

Tore: Carolina: Cole, Corvo (2), Dwyer, LaRose, Samsonov, Skinner - Edmonton: Penner

Ottawa Senators (8-6) - Atlanta Thrashers (6-6) 5:2

Tore: Ottawa: Gonchar, C Neil, Spezza (2), Winchester - Atlanta: Ladd, Stewart

Colorado Avalanche (7-6) - Calgary Flames (7-7) 2:4

Tore: Colorado: Stewart, Yip - Calgary: Backlund, Glencross, Moss

San Jose Sharks (6-5) - Anaheim Ducks (8-7) 2:3

Tore: San Jose: Mitchell, Setoguchi - Anaheim: Blake, Perry, Visnovsky

Die aktuellen Tabellen der NHL

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung