NHL: Nach zehn Niederlagen in Folge

Islanders trennen sich von Headcoach Gordon

SID
Montag, 15.11.2010 | 19:19 Uhr
Scott Gordon (M.) hatte im August 2008 bei den New York Islanders angeheuert
© Getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NFL
49ers @ Bears
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Zehn Niederlagen wurde es den Verantwortlichen der New York Islanders zu bunt: Headcoach Scott Gordon muss gehen, Jack Capuano übernimmt die Nachfolge im Big Apple.

Die New York Islanders haben die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt gezogen und sich nach zehn Niederlagen in Folge von Headcoach Scott Gordon getrennt.

"Unser Ziel bleiben die Playoffs, und daher brauchen wir jetzt einen Richtungswechsel", betonte General Manager Garth Snow.

Gordons Nachfolger ist dessen früherer Assistent Jack Capuano, der zuletzt die Bridgeport Sound Tigers in der AHL trainierte.

Chicago Blackhawks stoppen Lauf der Anaheim Ducks

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung