Legende Yzerman verlässt die Red Wings

SID
Mittwoch, 26.05.2010 | 09:53 Uhr
Unter Steve Yzerman als General Manager gewann Kanada 2002 olympisches Gold
© Getty
Advertisement
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics

Für den dreimaligen Stanley-Cup-Sieger Steve Yzerman ist das Kapitel Detroit Red Wings beendet. Der Manager wechselt zu Ligakonkurrent Tampa Bay Lightning und wird General Manager.

Der dreimalige Stanley-Cup-Sieger Steve Yzerman verlässt die Detroit Red Wings.

Das Eishockey-Idol, 22 Jahre als Spieler und vier Spielzeiten als Manager in Detroit unter Vertrag, wechselt innerhalb der NHL zu den Tampa Bay Lightning.

"Ich bin sehr begeistert, die Lightning zu unterstützen", sagte Yzerman, der als General Manager für das Team aus dem US-Bundesstaat Florida arbeiten wird.

Seine Ziele sind klar gesteckt, er will mit den Lightning den Stanley Cup gewinnen. "Das ist ein langfristiges Projekt für mich. Ich glaube, dass es Zeit braucht, um ein Stanley-Cup-Kaliber-Team aufzubauen", so Yzerman.

Schritt für Schritt zum Stanley-Cup

Schritt für Schritt will er Tampa Bay als ernstzunehmenden Gegner etablieren. "Mir ist klar, dass ich nicht mit dem Zauberstab wedeln kann und wir ein Stanley-Cup-Anwärter werden. Ich plane, die Lightning nächstes Jahr zu verbessern, aber das langfristige Ziel ist, Tampa Bay zu einem beständigen Stanley-Cup-Kandidaten zu machen", erklärt der 45-Jährige.

Doch der Abschied aus Detroit nach 26 Jahren fällt ihm nicht leicht. "Es war sehr schwierig, die Red Wings zu verlassen. Ich bin meine komplette Karriere hier und hatte immer Leute um mich, die mich gut kennen und sich um mich gekümmert haben. Das ist meine Heimat, hier wurden meine Kinder geboren. Es ist eine große Entscheidung und ich musste sehr lange darüber nachdenken."

Yzerman folgt auf Bill Lawton, der ebenso wie Chefcoach Rick Tocchet seinen Hut nehmen musste. Tampa Bay hatte in der laufenden Saison mit Platz zwölf in der Eastern Conference die Playoffs klar verfehlt.

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung