Coyotes erzwingen Spiel 7

SID
Sonntag, 25.04.2010 | 23:01 Uhr
Die Coyotes haben in Spiel 7 gegen Detroit Heimrecht
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

In der NHL haben die Phoenix Coyotes durch ein 5:2 gegen die Detroit Red Wings in der "Best-of-seven"-Serie der ersten Play-off-Runde zum 3:3 ausgeglichen.

Die Phoenix Coyotes machen Vorjahresfinalist Detroit Red Wings weiter das Leben schwer.

Im sechsten Spiel der ersten Runde gewann das Team aus Arizona beim elfmaligen Stanley-Cup-Sieger mit 5:2 und glich in der Best-of-seven-Serie zum 3:3 aus.

Die Entscheidung im Duell der Western Conference fällt in Spiel sieben, das am Dienstag in Phoenix über die Bühne geht.

Schwache Special Teams der Red Wings

Ursache für die klare Heimniederlage waren vor allem die schwachen Special Teams der Red Wings.

Phoenix kam durch Lauri Korpikoski zu einem Unterzahltor, Mathieu Schneider, Radim Vrbata und Taylor Pyratt trafen in Überzahl. Den fünften Treffer der Coyotes erzielte Wojtek Wolski, für Detroit trafen Brad Stuart und Darren Helm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung