NHL

Boston Bruins fahren wichtigen Sieg ein

SID
Montag, 22.03.2010 | 08:38 Uhr
Bergeron (r.) und Staal hatten beide viel Eiszeit, konnten aber keine Scorerpunkte sammeln
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals

Im Kampf um die Playoff-Plätze haben die NHL-Legionäre Marco Sturm und Dennis Seidenberg einen wichtigen Sieg eingefahren. Sie siegten mit Boston gegen die New York Rangers 2:1.

Die beiden deutschen Eishockey-Nationalspieler Marco Sturm und Dennis Seidenberg haben mit den Boston Bruins in der NHL im Kampf um die Playoff-Plätze wichtige Punkte gesammelt.

In eigener Halle bezwangen die Bruins die New York Rangers 2:1. Nach dem 32. Saisonsieg bei 39 Niederlagen belegt Boston im Osten mit 76 Punkten weiter den achten Tabellenplatz und hielt in den zehntplatzierten New Yorkern einen direkten Verfolger (31:41/71 Punkte) auf Distanz.

Überragender Hecht schießt Sabres zum Sieg

Miroslav Satan im zweiten Drittel und Dennis Wideman im Schlussdurchgang brachten die Gastgeber mit ihren Treffern auf die Siegerstraße. Michael Del Zotto konnte für die Rangers nur noch das Tor zum Anschluss erzielen.

Ein überragender Jochen Hecht führte die Buffalo Sabres zu einem 5:2-Sieg bei den Carolina Hurricanes. Der Mannheimer traf in der Anfangsphase des zweiten Drittels zum 2:0 und 3:0 für die Sabres, die nach dem 39. Saisonsieg als drittbestes Team der Eastern Conference ganz klar auf Playoff-Kurs steuern.

Für den Nationalspieler, der mit nun 19 Treffern seine Bestmarke aus der Saison 2007/08 (22) im Visier hat, war es bereits der zweite Doppelpack im Monat März - zuletzt hatte Hecht bei der 2:3-Pleite in Detroit zwei Mal für Buffalo getroffen.

600. NHL-Tor für Selanne

Marcel Goc konnte sich mit den Nashville Predators 3:2 bei den St. Louis Blues durchsetzen. Nashville hat nach dem sechsten Sieg in Folge als fünftbeste Mannschaft der Western Conference beste Chancen auf das Erreichen der K.o.-Runde.

Goalie Thomas Greiss saß beim 1:5 der San Jose Sharks bei den Edmonton Oilers über die komplette Distanz auf der Bank. Für die Sharks war es die sechste Pleite in Serie.

Ohne den weiterhin verletzten Christoph Schubert gewannen die Atlanta Thrashers 3:1 bei den Philadelphia Flyers.

Der finnische Stürmerstar Teemu Selanne erzielte beim 5:2 seiner Anaheim Ducks gegen die Colorado Avalanche den 600. Treffer in seiner NHL-Karriere.

Der 39-Jährige ist der 18. Spieler und der dritte Europäer, dem dies gelang.

Alle Spiele der NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung