NHL

Seidenberg und Sturm mit Boston siegreich

SID
Samstag, 06.03.2010 | 23:12 Uhr
Tim Thomas (M.) mit einem seiner insgesamt 37 Saves für die Bruins gegen die Islanders
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Marlins @ Phillies
MLB
Live
Blue Jays @ Rays
MLB
Live
Cubs @ Reds
MLB
Live
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Dennis Seidenberg und Marco Sturm haben mit den Boston Bruins bei den New York Islanders einen 3:2-Erfolg gefeiert. Die Bruins belegen weiterhin Rang sieben der Eastern Conference. Sidney Crosby und die Pittsburgh Penguins schlagen die Dallas Stars 6:3.

Zweiter Auftritt, zweiter Sieg: Dennis Seidenberg hat auch im zweiten Spiel für die Boston Bruins einen Sieg gefeiert. Bei den New York Islanders gelang dem Nationalspieler und seinem deutschen Teamkameraden Marco Sturm ein 3:2-Erfolg. Seidenberg war erst am Mittwoch von den Florida Panthers nach Neuengland gewechselt.

Seidenberg stand knapp 24 Minuten auf dem Eis, Sturm kam auf 18 Minuten Eiszeit. Nach dem 29. Saisonsieg (23 Niederlagen) rangieren die Bruins weiterhin auf Rang sieben der Eastern Conference und können sich Hoffnungen auf die Play-off-Teilnahme machen.

Auch Kanadas Nationalheld Sidney Crosby konnte mit seinen Pittsburgh Penguins einen Erfolg feiern. Nach 1:3-Rückstand drehte Crosby auf und führte sein Team mit zwei Toren und einem Assist zum 6:3-Sieg gegen die Dallas Stars.

Die Penguins bleiben damit Zweiter im Osten hinter den Washington Capitals, für Dallas bedeutet die Niederlage einen Rückschlag im Kampf um die Playoff-Plätze im Westen.

Alle Ergebnisse aus der NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung