NHL

Lightning gewinnen Abbruch-Spiel

SID
Montag, 11.01.2010 | 10:34 Uhr
Tampa Bay gewann das fortgesetzte Spiel von Freitag mit 4:2 gegen New Jersey
© Getty
Advertisement
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NBA
Timberwolves -
Warriors
NFL
Patriots @ Buccaneers
NBA
Warriors -
Timberwolves
NFL
Chiefs @ Texans

Die Tampa Bay Lightning haben das am Freitag beim Stand von 3:0 für die Gäste abgebrochene Spiel bei den New Jersey Devils gewonnen. Nach dem Ende der Fortsetzung hieß es 4:2.

Die Fans der New Jersey Devils haben ihrem Team offenbar kein Comeback zugetraut. Nur 3000 Zuschauer kamen zur Fortsetzung des am Freitag beim Stand von 0:3 abgebrochenen NHL-Heimspiels gegen die Tampa Bay Lightning und sahen die zu erwartende Niederlage. Mit 2:4 unterlag der Spitzenreiter der Eastern Conference den Gästen aus Florida.

Am Freitag war in New Jersey nach 9:12 Minuten des Mitteldrittels ein Teil der Beleuchtung ausgefallen und konnte trotz intensiver Bemühungen nicht wieder in Gang gesetzt werden. 48 Stunden später wurde die Begegnung der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga zu Ende gespielt. Alle Zuschauer, die Tickets für die Partie am Freitag gekauft hatten, erhalten als Entschädigung eine Freikarte für ein kommendes Heimspiel der Devils.

Für die Entscheidung zugunsten der Lightning sorgte Steven Stamkos. Der Stürmer, der am Freitag das 2:0 vorbereitet und das 3:0 erzielt hatte, traf bei der Fortsetzung des Spiels knapp zehn Minuten vor dem Ende zum 4:1. Das zweite Tor der Devils durch Zach Parise fiel erst 34 Sekunden vor der Schlusssirene.

Hier geht's zu den aktuellen Ergebnissen der NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung