Nach brutalem Foul

20 Spiele Sperre für Flyers-Rookie

Von dpa
Samstag, 29.09.2007 | 11:50 Uhr
© Getty
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Toronto/Boston - Der Saisonauftakt in der NHL findet für die Phildelphia Flyers ohne Steve Downie statt.

Der Rookie wurde vom Liga-Verband bei einer Anhörung in Toronto für sein brutales Foul im Freundschaftsspiel an Dean McAmmond von den Ottawa Senators für 20 Spiele gesperrt. Dies ist der viertlängste Ausschluss in der NHL-Geschichte.

"Das war ein schlimmes Foul, gefährlich und absichtlich. Für so etwas ist in unserer Liga kein Platz", betonte NHL-Disziplinar Colin Campbell.

Schwere Gehirnerschütterung

Der 20-Jährige Downie, der vor seiner ersten Saison in der besten Eishockeyliga der Welt steht, war McAmmond mit gestrecktem Bein an den Kopf gesprungen. Dabei zog sich der Teamkollege des deutschen Nationalspielers Christoph Schubert eine schwere Gehirnerschütterung zu.

"Meine Spielweise besteht nun einmal aus Körperchecks. Ich habe nur versucht, einen Platz im Kader zu bekommen. Es tut mir Leid, dass seine Verletzung so schwer ist", sagte Downie. Durch die Sperre und die daraus entgehenden Prämien verliert er über 60 000 Dollar seines Jahresgehaltes.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung