Suche...
NFL

Preseason Start: Hall of Fame Game - Denver Broncos vs. Atlanta Falcons

Die Atlanta Falcons und die Denver Broncos eröffnen die Preseason 2019 - live auf DAZN!

Football ist endlich zurück! Die Preseason 2019 startet in der Nacht auf Freitag mit dem traditionellen Hall of Fame Game - dieses Jahr treffen die Denver Broncos auf die Atlanta Falcons, ab 2 Uhr gibt's das Duell live auf DAZN! SPOX gibt Euch die letzten Infos vor dem Spiel.

Hall of Fame Game 2019: Wann geht es los?

Das Spiel beginnt um 2 Uhr deutscher Zeit in der Nacht auf Freitag, DAZN überträgt das Spiel live. Auf Broncos-Seite ist es das Debüt des neuen Head Coachs Vic Fangio.

Den ganzen Preseason-Spielplan gibt es hier.

In der Preseason generell und im Hall of Fame Game umso mehr geht es nicht primär darum, neue Starter zu ermitteln. Vielmehr geht es um Rotationsplätze, Rookies, zweite und dritte Garde - und potenziell um die Plätze 50 bis 53 im finalen Kader. Wer könnte bei den Falcons und Broncos dabei eine Rolle spielen?

Players to Watch: Atlanta Falcons

  • Kurt Benkert, Quarterback: Als Gunslinger mit einem gefährlichen Arm kam Benkert aus Virginia 2018 in den Draft, als Undrafted Free Agent landete er bei den Falcons. Der Backup in Atlanta ist tatsächlich nach wie vor Matt Schaub, und es gibt Berichte aus Atlanta, wonach die Falcons hier womöglich einen jüngeren Spieler mit mehr Potenzial installieren könnten. Die Preseason ist die Chance für Benkert, Schaub den Posten streitig zu machen oder ihn zumindest unter Druck zu setzen.
  • Olamide Zaccheaus, Receiver/Running Back: Ein weiterer Undrafted Free Agent, allerdings aus diesem Jahr. Zaccheaus war im College eine Allzweckwaffe, er ist klein, schnell, extrem agil und gut nach dem Catch. Julio Jones, Calvin Ridley und Mohamed Sanu sind das klare Top-Trio, dahinter spielen Russell Gage und Justin Hardy scheinbar Platz 4 und 5 aus. Könnte Zaccheaus den sechsten Receiver-Platz übernehmen?
  • Die Running-Back-Rotation: Head Coach Dan Quinn ließ verlauten, dass hinter Devonta Freeman alles noch offen ist. Tevin Coleman ist weg, und so werden sich in der Preseason Ito Smith, Kenjon Barner und auch Fünftrunden-Pick Qadree Ollison beweisen müssen.

Players to Watch: Denver Broncos

  • Drew Lock, Quarterback: Lock ist vielleicht insgesamt der spannendste Spieler, der am Donnerstagabend auf dem Feld steht. Physisch bringt er alles mit, was Technik, Pocket-Verhalten und dergleichen angeht, hat er noch einen weiten Weg vor sich. Umso spannender wird es sein, ihn in der neuen Broncos-Offense zu sehen und sich ein erstes Bild darüber zu verschaffen, welche Fortschritte er bisher gemacht hat.
  • Brett Rypien, Quarterback: Für viele Analysten war Rypien einer der interessanteren Mid-Round-Kandidaten - die NFL sah das ganz offensichtlich anders, Rypien wurde nicht gedraftet. Als UDFA landete er dann aber mit einem vergleichsweise sehr lukrativen Deal in Denver. Für Rypien geht es einerseits um einen möglichen Kaderplatz, sollte Denver drei Quarterbacks mit in die Saison nehmen; andererseits aber auch darum, sich zu zeigen und sich womöglich für andere Teams, die noch auf Backup-Suche sind, zu empfehlen.
  • Kelvin McKnight und Juwann Winfree, Wide Receiver: Sutton und Sanders sind das klare Starting-Duo, dahinter dürfte DaeSean Hamilton folgen. Doch in puncto Wide-Receiver-Tiefe ist in Denver noch vieles möglich. Undrafted Free Agent McKnight sowie Fünftrunden-Pick Winfree haben hier echten Spielraum, sie wären nicht idie ersten Rookie-Receiver, die in der Preseason überraschen.

Hall of Fame Game: Wer spielt nicht?

Einige der Topstars auf beiden Seiten werden beim Preseason-Auftakt nicht mit von der Partie sein. Falcons-Receiver Julio Jones hat bereits verlauten lassen, dass er in der gesamten Preseason nicht spielen wird und im Hall of Fame Game dürften auf beiden Seiten die allerwenigsten Starter auflaufen. Der neue Broncos-Quarterback Joe Flacco wird am Donnerstagabend ebenfalls nur zuschauen, das wurde bereits bestätigt.

Starten wird stattdessen Kevin Hogan, gefolgt von Zweitrunden-Pick Drew Lock sowie Undrafted Free Agent Brett Rypien. Alle drei werden Einsatzzeit erhalten, für Broncos-Fans ist es also die erste Chance, ihren potenziellen Quarterback der Zukunft zu sehen.

Und auch ihren neuen Starting-Center können Denvers Anhänger sehen: Connor McGovern hatte im Training einige Probleme mit dem Snappen des Balls und soll Spielzeit erhalten. McGovern hatte letztes Jahr als Right Guard angefangen und nach der Verletzung von Matt Paradis auf Center übernommen. Fangio kündigte weiter an, dass in der Offensive Line auch Garett Bolles und Dalton Risner am Donnerstag spielen. Auch mögliche Positionsduelle wie die Tight-End-Gruppe hinter Noah Fant und Jeff Heuerman spielen eine Rolle.

Fangio selbst hatte ein sehr zutreffendes Zitat mit Blick auf die erste Depth Chart der Preseason parat: "Um ehrlich zu sein: Ich würde mir das gar nicht anschauen. Ich musste sie zusammenstellen. Ihr wisst alle, wer mit den Startern arbeitet und alles dahinter ist komplett offen. Wenn man da etwas rein interpretiert, befindet man sich auf dem Holzweg."

Ansonsten geht es aber, wie in den meisten Preseason-Spielen, vor allem darum, junge Spieler zu testen. Das hat auch Falcons-Coach Dan Quinn im Vorfeld der Partie nochmals herausgestellt: "Es ist ein Vorteil, und ich will diese Gelegenheit nutzen. Es ist ein wirklich wichtiger Tag für unsere rund 25 Rookies."

NFL Preseason live - was läuft auf DAZN?

Hall of Fame Game live auf DAZN:

  • Atlanta Falcons vs. Denver Broncos (2.8., 2 Uhr)

NFL Preseason 2019 Week 2 live auf DAZN:

  • Arizona Cardinals vs. Oakland Raiders (16.8., 2 Uhr)
  • Los Angeles Chargers vs. New Orleans Saints (18.8., 22 Uhr)
  • Minnesota Vikings vs. Seattle Seahawks (19.8., 2 Uhr)
  • Denver Broncos vs. San Francisco 49ers (20.8., 2 Uhr)

NFL Preseason 2019 Week 3 live auf DAZN:

  • Miami Dolphins vs. Jacksonville Jaguars (23.8., 2 Uhr)
  • Detroit Lions vs. Buffalo Bills (24.8., 2 Uhr)
  • Tennessee Titans vs. Pittsburgh Steelers (26.8., 2 Uhr)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung