Suche...
NFL

Überraschung! Green Bay Packers entlassen Mike Daniels

Von SPOX
Die Green Bay Packers haben überraschend Mike Daniels entlassen.

Die Green Bay Packers haben zum ligaweiten Auftakt der Training Camps für die erste große Überraschung gesorgt: Die Packers trennten sich am Mittwochabend von Defensive Tackle Mike Daniels.

In einem Statement ließ Packers-Geschäftsführer Brian Gutekunst verlauten: "Wir möchten uns bei Mike für seine Leistungen und Beiträge auf dem Feld, aber auch innerhalb des Teams und in der Gemeinde über die letzten sieben Jahre bedanken. Sein unglaublicher Einsatz hat es ihm erlaubt, während seiner Zeit in Green Bay ein sehr guter Spieler zu werden. Wir wünschen Mike, seiner Frau Heaven und der ganzen Familie nur das Beste."

Übereinstimmenden Berichten zufolge hatten die Packers zuvor auch versucht, den Defensive Tackle zu traden - offensichtlich aber keinen Trade-Partner gefunden. Daniels hätte 2019 8,1 Millionen Dollar verdient, die Packers sparen gegen den Cap 8,3 Millionen Dollar. Allerdings verlieren sie auch einen ihrer konstanteren Interior-Pass-Rusher.

Gleichzeitig ist Daniels inzwischen 30 Jahre alt und kommt nach einer Fußverletzung zurück, die ihn bereits die letzten sechs Spiele der Vorsaison gekostet hatte. Neben möglichen Verletzungssorgen wurde zuletzt spekuliert, dass die Packers womöglich auf einen anderen Spielertyp in der Defensive Line setzen und eventuell eher auf größere Spieler bauen wollen.

Head Coach Matt LaFleur fügte auf seiner Pressekonferenz kurz nachdem die Entlassung bekannt geworden war hinzu: "Ich wünsche ihm alles Gute, aber wir sind der Meinung, dass wir da eine wirklich starke Gruppe haben. Mit Kenny Clark, Tyler Lancaster, Dean Lowry, Montravius Adams, Kingsley Keke - wir sind der Meinung, dass wir da eine Gruppe haben, die das hinbekommt." Möglich ist auch, dass Erstrunden-Pick Rashan Gary oder Free-Agency-Neuzugang Za'Darius Smith Snaps auf Daniels' Position sehen.

An Daniels selbst sollen derweil bereits zahlreiche Teams Interesse zeigen. Gehandelt werden unter anderem die Cleveland Browns, die bereits an Gerald McCoy dran waren und noch Kadertiefe für die Interior Defensive Line suchen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung