Suche...
NFL

Eli Manning über Daniel Jones: „Fühlt sich nicht wie ein Wettbewerb an“

Von Jan Dafeld
Eli Manning wird wohl als Starter in die neue Saison gehen.

Eli Manning geht offenbar nach wie vor davon aus, als Starter in die kommende Saison zu gehen. Das unterstrich der Quarterback am Rande der Manning Passing Academy.

"Nein, es fühlt sich nicht wie ein Wettbewerb an", sagte Manning in einem Interview von Total Access. "Ich denke, ich muss meinen Job machen, jeden Tag arbeiten und jeden Tag besser werden. So war es schon mein ganzes Leben und so bin ich schon immer jedes Training angegangen."

Head Coach Pat Shurmur hatte zuvor mit der Aussage überrascht, dass in der ersten Woche der kommende Saison "der beste Spieler" starten würde und damit ein klares Bekenntnis zu Manning vermieden. Zuvor waren Beobachter davon ausgegangen, dass Manning den Job als Starter vorerst sicher haben sollte und Rookie Daniel Jones als Backup fungieren würde.

"Ich konnte immer gut mit jungen Quarterbacks umgehen, egal wer da war. Ich habe versucht, sie an das Tempo zu gewöhnen, ihnen Sachen über die Defense, verschiedene Spielstile oder über unsere Defense beizubringen", so Manning. "Und ich mache genau das gleiche mit Daniel. Ich versuche, ein guter Mitspieler zu sein und jedem bei den Giants zu helfen, erfolgreich zu sein."

Im Draft hatten die Giants in der ersten Runde an sechster Stelle Jones gedraftet. Der ehemalige Duke-Quarterback galt damit als Nachfolger von Manning. General Manager Dave Gettleman hatte allerdings verlauten lassen, Jones könne auch die ersten drei Jahre auf der Bank sitzen und als Backup fungieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung