Suche...
NFL

Starter-Serie: Broncos, Chiefs, Raiders, Chargers - die AFC West im Überblick

SPOX geht die potenziellen Starter aller 32 Teams durch - heute: Die AFC West

Mit dem Draft und (dem größten Teil) der Free Agency im Rückspiegel wird das Bild auf die 32 Teams klarer: Wie könnten die offensiven und defensiven Startformationen aussehen? Und wo sind dort potenzielle Stärken und Schwächen? SPOX blickt in der Offseason-Starter-Serie auf alle acht Division, weiter geht's mit der AFC West.

Case Keenum ist weg, die Broncos haben mit Joe Flacco ein Upgrade für die Übergangslösung gefunden; Rookie Drew Lock wird noch Zeit brauchen.

Bis zu seiner Verletzung hat Flacco in der vergangenen Saison gezeigt, dass er noch eine solide Option sein kann - die zentrale Frage aber lautet: Ist das Team um ihn herum gut genug, damit es mit Flacco in die Playoffs einziehen kann? Der wird die Offense nicht selbst tragen, und Rookie-Offensive-Coordinator Rich Scangarello, der Kyle Shanahans Version der West Coast Offense installieren soll, dürfte auch noch etwas Zeit brauchen.

Umso kritischer ist in Denver, in einer sehr schwierigen Division, der Blick auf die Waffen und die Offensive Line.

Denver Broncos Starter Projection Offense:

PositionSpielerPositionSpieler
Quarterback:Joe FlaccoLeft Tackle:Garett Bolles
Running Back:Phillip LindsayLeft Guard:Ronald Leary
Wide Receiver:Courtland SuttonCenter:Connor McGovern
Wide Receiver:DaeSean HamiltonRight Guard:Dalton Risner
Slot-Receiver:Emmanuel SandersRight Tackle:Ja'Wuan James
Tight End:Noah Fant

Denver Broncos Starter Projection Defense:

PositionSpielerPositionSpieler
Outside Linebacker:Von MillerCornerback:Chris Harris
Defensive Tackle:Derek WolfeCornerback:Isaac Yiadom
Defensive Tackle:Shelby HarrisSlot-Cornerback:Bryce Callahan
Outside Linebacker:Bradley ChubbSafety:Justin Simmons
Linebacker:Todd DavisSafety:Kareem Jackson
Linebacker:Jewell Josey

Broncos-Kader: Stärken, Schwächen und Beobachtungen

  • Denvers Offensive Line letztes Jahr war nicht schlecht. Platz 11 nach Adjusted Sack Rate, Platz 6 nach Adjusted Line Yards im Run Game. Nur ein Spieler ließ laut PFF mehr als 30 Quarterback-Pressures zu - und hier investierte Denver in der Offseason weiter.
  • Zweitrunden-Pick Dalton Risner kann Tackle und Guard spielen, da die Broncos mit Bolles und Ex-Dolphin Ja'Wuan James auf den Tackle-Positionen gut aufgestellt sind, dürfte Risner auf Guard starten. Ron Leary, der verletzungsbedingt letztes Jahr nur sechs Spiele bestritt, soll bis zum Training Camp wieder bei 100 Prozent sein.
  • Das große Sorgenkind ist die Center-Position: Matt Paradis ist weg, und der eine Broncos-Spieler, der letztes Jahr mehr als 30 QB-Pressures zuließ, war Connor McGovern. McGovern begann die Saison auf Right Guard und rutschte dann infolge des Paradis-Ausfalls nach innen - wo er überhaupt nicht zurecht kam. Dennoch geht er als scheinbar klarer Starter in den Sommer; kann der neue O-Line-Coach Mike Munchak mehr aus ihm rausholen?
  • Das Waffenarsenal ist interessant, kommt allerdings auch mit einem potenziell zentralen Fragezeichen daher. Emmanuel Sanders soll nach seinem Achillessehnenriss rechtzeitig fit werden, Sutton ist Denvers Big-Body-Receiver. Hamilton startete letztes Jahr als Rookie ab Week 13 und sah 37 seiner 45 Targets in den letzten vier Saisonspielen. Seine Rolle sollte weiter wachsen, während die Broncos in Phillip Lindsay einen der gefährlichsten Speed-Runner in der NFL haben.
  • Das Fragezeichen findet sich auf der Tight-End-Position. Denver hat Noah Fant in der ersten Runde gedraftet - und es ist gut möglich, dass der extrem athletische Receiver früh eine große Rolle übernehmen muss. Flacco legt enormen Wert auf die Tight-End-Position; letztes Jahr warf er 306 Pässe über die Line of Scrimmage, davon flogen 165 in die Mitte des Feldes. Die Depth Chart hinter Fant ist sehr überschaubar, Jeff Heuerman wäre die erste Alternative.
  • Defensiv gibt es einige Änderungen, insbesondere in der Secondary. Der neue Head Coach Vic Fangio, seines Zeichens der Architekt der herausragenden Bears-Defense, brachte Slot-Cornerback Bryce Callahan mit aus Chicago, sodass Chris Harris, der mit einer Gehaltserhöhung endgültig aus den Trade-Gerüchten verschwindet, primär Outside bleiben kann. Bradley Roby, immer wieder eine Schwachstelle in der Broncos-Defense, könnte durch Isaac Yiadom ersetzt werden. Der Vorjahres-Rookie kam in der vergangenen Saison immerhin bereits auf 189 Coverage-Snaps und zeigte dabei einige gute Ansätze.
  • Sollte sich Fangio für diese Variante entscheiden, würde das den Weg für Neuzugang Kareem Jackson frei machen, um statt Cornerback Safety zu spielen. Das hat er auch in Houston bereits gemacht, die ersten Broncos-Trainingseinheiten deuteten ebenfalls darauf hin. Fangios Defense setzt ihren Fokus stark auf das Safety-Play und unterstützt Cornerbacks eher - der erfahrene Jackson könnte so neben Justin Simmons von größerem Wert sein.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung