Suche...
NFL

Packers: Aaron Rodgers erlitt Kniefraktur im ersten Saisonspiel 2018

Von SPOX
Aaron Rodgers erlitt bereits im ersten Saisonspiel 2018 eine Fraktur im Knie.

Aaron Rodgers spielte die Saison 2018 mit einer Fraktur und einem Bandschaden im Knie. Das verriet der Quarterback der Green Bay Packers nun in einem Radiointerview.

Im Gespräch mit ESPN Milwaukee gab Rodgers an, dass er in Woche 1 der Saison 2018 einen Schienbeinkopfbruch sowie eine Stauchung des Innenbands im linken Knie erlitten habe. Wie Rodgers weiter erklärte, musste die Verletzung nicht operativ behandelt werden, jedoch musste er "eine Reihe von Injektionen in der Offseason" über sich ergehen lassen.

Rodgers sagte, dass die Verletzung an der Außenseite des Beins passierte. Rodgers beschrieb die Verletzung als "sehr schmerzhaft. Das Gute war, dass die Stelle nicht zu viel Gewicht trägt und nicht ständig voll belastet wird, aber es gab definitiv ein paar Bewegungen und Dinge, die du normalerweise tust, die davon betroffen waren."

Der Quarterback trug bis zum Spiel gegen die Patriots Anfang November eine Schiene, die er gerne schon früher abgelegt hätte. Doch ein Rückschlag in Woche 5 gegen Detroit machte dies seinen Angaben zufolge unmöglich.

"Das Innenband war ebenfalls frustrierend, denn es wurde langsam besser, doch dann hat mich Christian Jones im Spiel in Detroit an der Seitenlinie getackelt und die Sache ging im Grunde wieder von vorn los", erinnerte sich Rodgers.

Aaron Rodgers: "Großteil der Saison eingeschränkt"

Insgesamt litt Rodgers das ganze Jahr an der Verletzung: "Nach dem ersten Viertel im ersten Spiel der Saison war ich den Rest des Jahres nicht mehr bei 100 Prozent. Das ist keine Entschuldigung für die Art und Weise, wie ich gespielt habe, aber es hat meine Beweglichkeit für den Großteil der Saison eingeschränkt."

Zu allem Überfluss erlitt Rodgers dann auch noch eine Gehirnerschütterung im letzten Saisonspiel, ebenfalls gegen Detroit. Es war seine dritte bekannte Gehirnerschütterung und Rodgers nannte diese "unheimlich", da sie seine Sicht behinderte. "Ich konnte nichts sehen. Ich hatte meine Sehfähigkeit verloren." Besonders sein peripheres Sehen sei eingeschränkt gewesen. "Es war das erste Mal, dass ich mich selbst aus einem Spiel genommen hatte."

Rodgers betonte allerdings, dass er keine Folgeschäden davongetragen habe und zum Saisonstart definitiv fit sein werde. In dieser Woche nahm er bereits am Start der Offseason-Workouts des Teams teil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung