Suche...

NFL Free Agency 2019: Die besten Fits für die Topspieler auf dem Markt

 
In wenigen Tagen öffnet die Free Agency ihre Pforten. SPOX blickt auf den Spielermarkt und nennt die besten Landestationen für die Top-Free-Agents.
© getty
In wenigen Tagen öffnet die Free Agency ihre Pforten. SPOX blickt auf den Spielermarkt und nennt die besten Landestationen für die Top-Free-Agents.
Matt Paradis (Center) - Bester Fit: New York Jets. Die Jets hatten massive Probleme im Run Blocking, dazu waren sie eher schlecht in der Pass Protection. Paradis könnte bei beidem helfen.
© getty
Matt Paradis (Center) - Bester Fit: New York Jets. Die Jets hatten massive Probleme im Run Blocking, dazu waren sie eher schlecht in der Pass Protection. Paradis könnte bei beidem helfen.
C.J. Mosley (Linebacker): Arizona Cardinals. Die Cards könnten Hilfe über die Mitte gebrauchen und Mosley könnte der beste Inside Linebacker auf dem Markt sein.
© getty
C.J. Mosley (Linebacker): Arizona Cardinals. Die Cards könnten Hilfe über die Mitte gebrauchen und Mosley könnte der beste Inside Linebacker auf dem Markt sein.
Ziggy Ansah (Edge Rusher): Oakland Raiders. Pass Rush war eine Baustelle bei den Raiders. Ansah könnte helfen, das Problem zu lindern.
© getty
Ziggy Ansah (Edge Rusher): Oakland Raiders. Pass Rush war eine Baustelle bei den Raiders. Ansah könnte helfen, das Problem zu lindern.
Za'Darius Smith (Edge Rusher): Green Bay Packers. Die Packers brauchen dringend Pass Rush und Smith ist eine junge, gute Lösung.
© getty
Za'Darius Smith (Edge Rusher): Green Bay Packers. Die Packers brauchen dringend Pass Rush und Smith ist eine junge, gute Lösung.
Golden Tate (Wide Receiver): New England Patriots. Die Pats brauchen etablierte Receiver und Tate sagte kürzlich in einem Podcast: "Ich würde es lieben, Pässe von Brady zu fangen" ...
© getty
Golden Tate (Wide Receiver): New England Patriots. Die Pats brauchen etablierte Receiver und Tate sagte kürzlich in einem Podcast: "Ich würde es lieben, Pässe von Brady zu fangen" ...
Ndamukong Suh (Defensive Tackle): Die Raiders haben signifikanten Cap Space und könnten mit einem Spieler mit Suhs Ruf sicherlich einiges anstellen.
© getty
Ndamukong Suh (Defensive Tackle): Die Raiders haben signifikanten Cap Space und könnten mit einem Spieler mit Suhs Ruf sicherlich einiges anstellen.
Trent Brown (Offensive Tackle): Houston Texans. Keine O-Line war 2018 löchriger als die der Texans (11,5 Prozent Adjusted Sack Rate). Brown wäre daher nach starker Saison in Foxboro die Ideallösung.
© getty
Trent Brown (Offensive Tackle): Houston Texans. Keine O-Line war 2018 löchriger als die der Texans (11,5 Prozent Adjusted Sack Rate). Brown wäre daher nach starker Saison in Foxboro die Ideallösung.
Sheldon Richardson (Defensive Tackle): Washington Redskins. Das viertschlechteste Team gegen den Lauf (4,97 Adjusted Line Yards) braucht Hilfe an der Line und spielt eine 3-4 - ideal also für Richardson 3-Technique zu spielen.
© getty
Sheldon Richardson (Defensive Tackle): Washington Redskins. Das viertschlechteste Team gegen den Lauf (4,97 Adjusted Line Yards) braucht Hilfe an der Line und spielt eine 3-4 - ideal also für Richardson 3-Technique zu spielen.
Tyrann Mathieu (Defensive Back): Houston Texans. Die Texans haben genügend Cap Space, um einen ihrer Leader zu halten. Und Defensive Coordinator Romeo Crennel ist kreativ genug, um ihn angemessen einzusetzen. Der Honey Badger bleibt!
© getty
Tyrann Mathieu (Defensive Back): Houston Texans. Die Texans haben genügend Cap Space, um einen ihrer Leader zu halten. Und Defensive Coordinator Romeo Crennel ist kreativ genug, um ihn angemessen einzusetzen. Der Honey Badger bleibt!
Preston Smith (Edge Rusher): Baltimore Ravens. Die Ravens müssen allmählich ihren Pass Rush verjüngern und Smith würde sehr gut ins System passen. Cap Space ist in Charm City zudem vorhanden.
© getty
Preston Smith (Edge Rusher): Baltimore Ravens. Die Ravens müssen allmählich ihren Pass Rush verjüngern und Smith würde sehr gut ins System passen. Cap Space ist in Charm City zudem vorhanden.
Nick Foles (Quarterback): Jacksonville Jaguars. Es scheint unvermeidlich. Die Jaguars wollen einen Quarterback, mit dem sie gewinnen können und Super-Bowl-MVP Foles will ein eigenes Team. Get it done!
© getty
Nick Foles (Quarterback): Jacksonville Jaguars. Es scheint unvermeidlich. Die Jaguars wollen einen Quarterback, mit dem sie gewinnen können und Super-Bowl-MVP Foles will ein eigenes Team. Get it done!
Landon Collins (Strong Safety): Tampa Bay Buccaneers. Die Bucs haben eine grausige Defense. Collins würde sowohl gegen den Pass als auch gegen den Lauf ein großartiges Upgrade über die Mitte sein.
© getty
Landon Collins (Strong Safety): Tampa Bay Buccaneers. Die Bucs haben eine grausige Defense. Collins würde sowohl gegen den Pass als auch gegen den Lauf ein großartiges Upgrade über die Mitte sein.
Earl Thomas (Free Safety): Dallas Cowboys. Thomas war ein Star der Texas Longhorns und machte schon vor längerer Zeit klar, dass er gerne unterm Stern spielen würde. Die Cowboys könnten seine Leadership gebrauchen.
© getty
Earl Thomas (Free Safety): Dallas Cowboys. Thomas war ein Star der Texas Longhorns und machte schon vor längerer Zeit klar, dass er gerne unterm Stern spielen würde. Die Cowboys könnten seine Leadership gebrauchen.
Trey Flowers (Edge Rusher): Miami Dolphins. Die Patriots sind nicht bekannt dafür, Marktpreise zu zahlen, insofern wird Flowers wohl gehen. In Miami wiederum hat sein Quasi-Defensive-Coordinator Brian Flores gerade als Head Coach übernommen.
© getty
Trey Flowers (Edge Rusher): Miami Dolphins. Die Patriots sind nicht bekannt dafür, Marktpreise zu zahlen, insofern wird Flowers wohl gehen. In Miami wiederum hat sein Quasi-Defensive-Coordinator Brian Flores gerade als Head Coach übernommen.
Le'Veon Bell (Running Back): New York Jets. Die Jets haben fast 100 Millionen Dollar an Cap Space, können sich Bell also leisten. Er wäre die ultimative Waffe für Sam Darnold und Bell geht sicherlich zum Höchstbietenden. Match made in Heaven!
© getty
Le'Veon Bell (Running Back): New York Jets. Die Jets haben fast 100 Millionen Dollar an Cap Space, können sich Bell also leisten. Er wäre die ultimative Waffe für Sam Darnold und Bell geht sicherlich zum Höchstbietenden. Match made in Heaven!
1 / 1
Werbung
Werbung