Suche...
NFL

Jaguars entlassen fünf Spieler - Platz für Nick Foles?

Von SPOX
Malik Jackson hatte erst drei Jahre eines Sechs-Jahres-Vertrages absolviert.

Die Jacksonville Jaguars greifen zu radikalen Maßnahmen um Gehaltsspielraum für eine mögliche Quarterback-Verpflichtung zu schaffen. Die Franchise hat am Freitag Malik Jackson, Carlos Hyde, Tashaun Gipson, Carson Tinker und Jermey Parnell entlassen.

Erst vor drei Jahren hatten die Jaguars Jackson mit einem 85,5-Millionen-Dollar-Deal über sechs Jahre ausgestattet. Nun wurde der Defensive Tackle entlassen, ohne dass irgendwelche Garantien fällig wären. Das erklärte die Franchise auf ihrem Twitter-Kanal.

Jackson wird 4 Millionen Dollar gegen den Cap zählen, doch nehmen die Jags das gerne in Kauf. Die Franchise hatte vor dem heutigen Tag nämlich große Cap-Probleme und ein mindestens genauso großes auf der Quarterback-Position.

Hier scheint man alles auf eine Verpflichtung vom ehemaligen Super-Bowl-MVP Nick Foles zu setzen. Der könnte jedoch teuer werden. So teuer, dass die Jaguars weiteres Kapital frei machen mussten. Und das taten sie dann auch in radikaler Manier.

In Running Back Carlos Hyde, Safety Tashaun Gipson, Long Snapper Carson Tinker und Right Tackle Jermey Parnell ließ man gleich vier weitere Spieler von Bord. Insgesamt sparen sich die Jaguars damit rund 30 Millionen Dollar an Cap Space. Ein runder Betrag, die für die Verpflichtung von Foles ausreichen sollte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung