Suche...

Brown will Pittsburgh verlassen - wohin wechselt der Star-Receiver?

 
Antonio Brown hat die Steelers offiziell um einen Trade gebeten - und Pittsburgh scheint durchaus daran interessiert zu sein, den Star-Receiver und seine Allüren trotz eines hohen Cap Hits loszuwerden. Doch wohin könnte Brown realistisch getradet werden?
© getty
Antonio Brown hat die Steelers offiziell um einen Trade gebeten - und Pittsburgh scheint durchaus daran interessiert zu sein, den Star-Receiver und seine Allüren trotz eines hohen Cap Hits loszuwerden. Doch wohin könnte Brown realistisch getradet werden?
Browns Vertrag läuft noch bis einschließlich 2021 und wäre vergleichsweise günstig - das Basis-Gehalt beträgt nie mehr als 12,6 Millionen Dollar. Wie lange kann der 30-Jährige noch auf dem Level spielen? Und wer wäre dementsprechend im Win-Now-Modus?
© getty
Browns Vertrag läuft noch bis einschließlich 2021 und wäre vergleichsweise günstig - das Basis-Gehalt beträgt nie mehr als 12,6 Millionen Dollar. Wie lange kann der 30-Jährige noch auf dem Level spielen? Und wer wäre dementsprechend im Win-Now-Modus?
San Francisco 49ers: Die Niners hätten hohe Picks in der 2. und 3. Runde zur Verfügung - und jede Menge Cap Space. Außerdem ist San Francisco mit Garoppolo zurück und Shanahan im 3. Jahr bereit, den Schritt Richtung Playoff-Team zu machen.
© getty
San Francisco 49ers: Die Niners hätten hohe Picks in der 2. und 3. Runde zur Verfügung - und jede Menge Cap Space. Außerdem ist San Francisco mit Garoppolo zurück und Shanahan im 3. Jahr bereit, den Schritt Richtung Playoff-Team zu machen.
Indianapolis Colts: Das Team mit dem mit Abstand meisten Cap Space das zudem dringend einen zweiten dominanten Receiver neben Hilton braucht. Doch passt Brown in das interne Colts-Profil? Indy hätte zwei Zweitrunden-Picks zusätzlich zu #26.
© getty
Indianapolis Colts: Das Team mit dem mit Abstand meisten Cap Space das zudem dringend einen zweiten dominanten Receiver neben Hilton braucht. Doch passt Brown in das interne Colts-Profil? Indy hätte zwei Zweitrunden-Picks zusätzlich zu #26.
New York Jets: Ebenfalls eine riesige Summe an Cap Space, dazu mehrere WR mit auslaufenden Verträgen und einen Rookie-QB, der Unterstützung braucht. Gang Green ist Mit-Favorit auf Bell und muss auch als ein Mit-Favorit auf Brown gesehen werden.
© getty
New York Jets: Ebenfalls eine riesige Summe an Cap Space, dazu mehrere WR mit auslaufenden Verträgen und einen Rookie-QB, der Unterstützung braucht. Gang Green ist Mit-Favorit auf Bell und muss auch als ein Mit-Favorit auf Brown gesehen werden.
Arizona Cardinals: Ähnliche Argumentation wie bei den Jets. Arizona hat über 40 Millionen Dollar an Cap Space, und abgesehen von Fitzgerald und Kirk viele WR-Fragezeichen. Brown könnte in Kingsburys Offense enorme Stats auflegen.
© getty
Arizona Cardinals: Ähnliche Argumentation wie bei den Jets. Arizona hat über 40 Millionen Dollar an Cap Space, und abgesehen von Fitzgerald und Kirk viele WR-Fragezeichen. Brown könnte in Kingsburys Offense enorme Stats auflegen.
Houston Texans: Die Texans sind in der Top-5 was Cap Space angeht und brauchen eine zweite Waffe neben Hopkins - es wäre ein herausragendes Receiver-Duo. Houston könnte für Brown traden und anschließend im Draft und der Free Agency auf die O-Line gehen.
© getty
Houston Texans: Die Texans sind in der Top-5 was Cap Space angeht und brauchen eine zweite Waffe neben Hopkins - es wäre ein herausragendes Receiver-Duo. Houston könnte für Brown traden und anschließend im Draft und der Free Agency auf die O-Line gehen.
Cleveland Browns: Bei den Browns - Top-3 in Cap Space - könnte Brown das Puzzleteil sein, um zum Playoff-Team zu werden. Doch dass die Steelers ihn innerhalb der Division traden ist mehr als unwahrscheinlich. NFC-Teams dürften im Vorteil sein.
© getty
Cleveland Browns: Bei den Browns - Top-3 in Cap Space - könnte Brown das Puzzleteil sein, um zum Playoff-Team zu werden. Doch dass die Steelers ihn innerhalb der Division traden ist mehr als unwahrscheinlich. NFC-Teams dürften im Vorteil sein.
Tennessee Titans: Wenige Teams brauchen dringender Explosivität im WR-Corps, und die Titans wollen herausfinden, ob Mariota die langfristige Antwort sein kann. Brown wäre dabei eine enorme Hilfestellung.
© getty
Tennessee Titans: Wenige Teams brauchen dringender Explosivität im WR-Corps, und die Titans wollen herausfinden, ob Mariota die langfristige Antwort sein kann. Brown wäre dabei eine enorme Hilfestellung.
1 / 1
Werbung
Werbung