Suche...
NFL

Super Bowl: Rams vs. Patriots - Predictions und Tipps

Von SPOX
Super Bowl 53 ist endlich da - doch wer gewinnt den Titel?

Happy Super Bowl Sunday! Bevor es heute Nacht endlich losgeht (ab 0.30 Uhr live auf DAZN - mit Original-Kommentar zur Auswahl!), hat SPOX die gesammelte Expertenschaft in die Tipprunde gebeten: Wer gewinnt Super Bowl 53?

Super Bowl Rams vs. Patriots - Predictions und Tipps:

Mario Krischel (kicker): So wie schon in Kansas City schreit auch jetzt alles in mir "Patriots". Aber irgendwie, und vielleicht hoffe ich das einfach zu sehr, sehe ich Suh und Donald auftrumpfen und Brady dementsprechend schwanken. McVay und Goff, die beide zu Recht hochgelobt, dann kurz hinterfragt wurden und zuletzt wieder überzeugen konnten, haben sich die richtige Mischung überlegt, um die gute Secondary der Patriots zu schlagen (Cooks!). Was mich aus Rams-Sicht noch stört: Was ist mit Gurley? Und wie reagiert L.A. auf das Passspiel durch die Mitte (Edelman!)? Ich setze trotzdem auf die Rams - und zwar wieder auf Greg the Leg als Game-Winner. Tipp: 30:27 Rams.

Günter Zapf (DAZN): Wir alle hoffen auf ein knappes Spiel mit vielen Punkten, aber ich habe das Gefühl es wird eine klare Sache. Selten habe ich die Patriots so konzentriert und fokussiert erlebt wie die letzten Wochen und das sind keine guten Nachrichten für Rams-Fans. Sollten die Rams nicht laufen können (und dafür wird Bill Belichick schon sorgen) hängt alles von Jared Goff ab und ich traue ihm nicht zu, mit Tom Brady Schritt zu halten. The GOAT spielt, hinter der vielleicht besten O-Linie der Liga, erneut unaufhaltsam - auch wenn es langweilen mag. Brady wird seinen 6. Super Bowl (passend zu seine Draftrunde 6) gewinnen und noch lange nicht in den Sonnenuntergang reiten. 37:27 Patriots.

mySPOX-User Butfumlbe93: Nachdem ich letztes Jahr fälschlicherweise auf die Patriots setzte, wage ich jetzt den Außenseiterpick: Auch wenn New England immer wieder Los Angeles' Corner-Schwäche ausnutzen werden kann, ist die offensive Feuerpower der Rams schlussendlich zu viel. Tipp: 30:27 Rams.

Marcus Blumberg (SPOX): Die Geschichte zeigt, dass Super Bowls mit den Patriots per se enge Angelegenheiten werden, die ganz am Ende entschieden werden. Warum sollte dies also nun anders werden? Beide Teams haben gezeigt, dass sie äußerst unnachgiebig sind, nie aufgeben und über höchste Qualität verfügen. Da es ein Super Bowl ist, in dem meist zu Beginn eher Zurückhaltung und konservatives Play-Calling vorherrscht, gehe ich zudem nicht von einem High-Scoring Game aus. Die Patriots werden jedoch am Ende davon profitieren, dass sie Tom Brady auf dem Feld haben, wenn die Partie in die Crunch Time geht. Tipp: 31:27 Patriots.

Florian Bogner (Eurosport): Jared Goff wird mehr zeigen müssen als den einen einsamen Touchdown-Pass bisher in der Postseason (nur 79,5 Passer Rating!). Ein relativ unerfahrenes QB-Coach-Gespann, dazu die Fragezeichen hinter Todd Gurley sowie die Probleme in der Defense gegen Running Backs als Passempfänger, lassen mich nicht wirklich an einen Rams-Sieg glauben. Eher schon an einen weiteren Ring für Tom und Bill mit Julian Edelman als bestem Passempfänger im Slot und Sony Michel und Rex Burkhead als ultimative Bock-Killer. Tipp: 28:17 Patriots.

Alex von Kuczkowski (Footballerei): Zwei Final-Niederlagen in Folge für Tom Brady? Nein, das wird nicht passieren. Das ist genauso unvorstellbar wie ein neuerlicher Super Bowl-Triumph der Cowboys. Ich glaube, dass die Rams früh in Führung gehen. Aber danach werden die Patriots ihren Stiefel gnadenlos runterspielen und Belichick die Rams taktisch mit vielen Läufen und kurzen Pässen zermürben. Am Ende wird Brady mit der Vince Lombardi Trophy in der Hand auf der Siegerehrung-Bühne stehen und ins Mikro rufen: "Auch, wenn es sich viele von euch wünschen: Ich höre erst auf, wenn ich mir an jeden Finger einen Super Bowl-Ring stecken kann." Tipp: 34:17 Patriots.

mySPOX-User SoEinSatansbraten: Interior Pressure von Ndamukong Suh und Super Bowl MVP Aaron Donald werden Tom Brady konstant unter Druck setzen. Altmeister Brady gehört zwar immer noch zu den besten fünf Quarterbacks in der Liga, bei Druck von innen hat er trotzdem massive Probleme. Auf der anderen Seite des Balls profitiert die Offense der Rams vom guten Run Game um den ausgeruhten Todd Gurley und Ex-Bronco C.J. Anderson. Jarred Goff muss das Spiel lediglich verwalten. Und das ist auch gut so. Tipp: 23:20 Rams.

Florian Regelmann (SPOX): Sony Michel wird die Rams-D zerlegen und den MVP-Award abräumen. Tom Brady wird mit seinen schnellen Pässen den Impact von Donald und Suh minimieren, wir kennen das Spiel. Die Patriots holen sich Titel Nr. 6 und ziehen mit den Steelers gleich. "We're still here" und so. Es wird nicht mal knapp. Tipp: 31:17 Patriots.

Fabian Sommer (NFL-Analyst): Die Patriots stehen in der öffentlichen Wahrnehmung teilweise bereits als Champion fest - not so fast, my friend! Es sind Tom Brady und Bill Belichick, aber warum sollten die beiden nicht ein viertes Mal den Super Bowl verlieren können? Die Rams haben auch ein verdammt gutes Team, mit Sean McVay und Wade Phillips darüber hinaus zwei ziemlich clevere Coaches. Wir können von beiden Seiten ein Schachspiel auf höchstem Niveau erwarten. Vor den Playoffs hätte ich die Rams auf einem neutralen Feld leicht favorisiert und die vier Playoff-Partien ändern daran nichts. Ich glaube daran, dass die Rams sich durchsetzen und Sean McVay Steelers-Kollege Mike Tomlin als jüngster Super-Bowl-Winning-Coach ablöst. Tipp: 30:24 Rams.

Stefan Petri (SPOX): Super Bowls mit den Patriots sind traditionell extrem knappe Angelegenheiten - aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Wade Phillips hat nicht das Personal, um die Kombination aus erstarktem Running Game und viel Dink-and-Dunk von Brady auszubremsen. Umgekehrt wird Belichick die Line of Scrimmage zustellen und seine gute Secondary gegen Goff ins Rennen schicken. Der ist auf der ganz großen Bühne einfach noch nicht so weit. New England führt zur Pause mit 17:6 und schaukelt das Ding nach Hause. Tipp: 30:20 Patriots.

Andreas Renner (DAZN): Bill Belichick ist dafür bekannt, der gegnerischen Offense ihr beste Waffe wegzunehmen. Ich erwarte, dass er sich darauf konzentriert, das Laufspiel der Rams zu stoppen, weil davon auch das starke Play Action Passspiel der Rams betroffen ist. Wie viele Antworten Sean McVay darauf hat, das wird das Schicksal der Rams-Offense entscheiden. Die Defensive der Rams lebt von ihren Big Plays. Ja, die lassen, gerade beim gegnerischen Laufspiel, viele Yards zu. Aber sie haben mit Aaron Donald und Ndamukong Suh auch zwei Spieler in ihrer Abwehrlinie, die immer wieder für gegnerischen Raumverlust sorgen können. Von diesen Tackles für Raumverlust brauchen die Rams einige, sonst können die Patriots Los Angeles mit ihrem Kurzpassspiel überrollen. Donald ist auch in der Passverteidigung der größte Trumpf der Rams. Er macht den Druck da, wo ihn Tom Brady am wenigsten leiden kann: durch die Mitte. Tipp: 30:27 Rams.

Christian Schimmel (derdraft.de): Ich habe aus dem letzten Jahr nichts gelernt und setzte erneut auf die Patriots. Die Offense um Brady und Co. hat in den Playoffs wieder zu alter Stärke gefunden und der Trainerstab hatte zwei Mal den passenden Game Plan. Defensiv wird es darum gehen, Big Plays zu verhindern, selbst wenn sie dadurch den ein oder anderen ordentlichen Drive der Rams zulassen. Dazu glaube ich, dass sie Goff durch verschiedene Coverages aus dem Konzept bringen können. Hoffnung aus Sicht der Rams machen vor allem Head Coach McVay und Defensive Coordinator Wade Phillips, dennoch - Tipp: 34:24 Patriots.

mySPOX-User JaydoggBO: Die Patriots werden ihrer Favoritenrolle gerecht und werden durch sehr aggressives Blitzing Jared Goff immer wieder unter Druck setzen. Bill Belichick versteht es immer wieder sehr gut, die Schwächen seiner Gegner zu identifizieren und diese gezielt zu attackieren und das bleibt trotz der starken Offensive Line der Quarterback der Rams. Gleichzeitig wird es der Offensive der Patriots gelingen, die Schwächen der Rams Linebacker offenzulegen. Tipp: 39:28 Patriots.

Pascal De Marco (SPOX): In den Playoffs spielen die Patriots mal wieder ihren besten Football. Das Run Game läuft derzeit einwandfrei und ist so vielseitig, dass die Rams hier große Probleme bekommen werden. Pressure weichen die Patriots durch das schnelle Passspiel aus und Mismatches gegen die limitierten Linebacker, welche L.A. schon die ganze Saison lang Probleme bereitet haben, wird Brady mit Leichtigkeit ausfindig machen. Tipp: 24:17 Patriots.

Nicolas Martin (Sportradio360/GFL-TV): Ich hab da ja mit den Patriots ein bisschen mein Problem. Nicht mit dem Team an sich. Aber jedes Mal, wenn ich sie im Super Bowl tippe, passiert das Gegenteil. Tippe ich auf Sieg der Patriots, verlieren sie, tippe ich den Gegner, gewinnen sie. Ich bin immer noch geflasht von dem, was die Rams vor meinen Augen im Stadion gegen die Chiefs auf den Rasen gebracht haben und ich bin mir bewusst, dass wir das danach nicht mehr so oft gesehen haben. Ich glaube aber, dass wenn eine Unit die Line der Pats und damit Brady unter Bedrängnis bringen kann, dann Donald, Suh and Friends aufseiten der Rams und dass das den Unterschied machen wird. Phillips hat Brady schon in Denver vor Super Bowl 50 mit 20 Hits geärgert; ich glaube, so einen Gameplan kann er nochmal rausholen. Ich habe aber auch schon lange keinen Super Bowl mehr gehabt, wo ich im Vorfeld so lange in mich gehen musste, um für mich einen Favoriten auszumachen. Nach 10 Tagen sagt das Bauchgefühl: Rams knapp vorne. Und damit Glückwunsch Tom Brady zum 6. Titel. Tipp: 33:30 Rams.

Jan Dafeld (SPOX): Aaron Donald hin, Wade Phillips her - ich traue der Defense der Rams nicht zu, die Offense der Patriots wirklich stoppen zu können. Zu groß sind die Schwächen im Linebacker-Corps, auch auf Marcus Peters könnte ein längerer Abend zukommen. Brady wird den Ball zu oft zu schnell loswerden, als dass Donald überhaupt eine Chance hätte, ihn zu erreichen. Auf der anderen Seite des Balls spricht die jüngere Entwicklung ebenfalls für New England. Die Rams sind nicht mehr ganz so explosiv wie in der ersten Saisonhälfte, die Patriots-Defense spielt in der Postseason derweil vielleicht ihren besten Football der Saison. Tipp: 31:20 Patriots.

Daniel (brownsfans.de): Eine der entscheidendsten Fragen ist wohl, wie sehr die Rams Druck auf Brady und das Passspiel ausüben können. Sollte dies gelingen, dann steigen die Chancen der Rams, das Spiel erfolgreich zu gestalten. Allerdings ist auch damit zu rechnen, dass die Patriots genau dafür schon Plan B, C und D parat haben werden. Zwei Super Bowls in Folge wird man kaum verlieren wollen. Es wird daher ein enges Spiel geben, da auch die Patriots-Defense keine Geschenke machen wird. Trotzdem werden auch die Rams mit gutem Play-Calling zu Punkten kommen. Tipp: 24:21 Patriots.

mySPOX-User BigLuck: Es fällt mir bei diesem Spiel schwer wie selten, eine klare Tendenz zu erkennen. Beide Teams haben (theoretisch) die Mittel, den Gegner an empfindlichen Stellen ihres Spiels zu stören. Am Ende geben Kleinigkeiten den Ausschlag, Aaron Donald macht den entscheidenden Unterschied. Tipp: 24:21 Rams.

Marko Markovic (Last Word on Sports): Sean McVay weiß, dass Running Backs im Laufspiel egal sind. Gurley ist nur ein Faktor, wenn's nicht brennt: In wichtigen Spielen (gegen Division-Sieger) hatte Gurley elf Runs pro Spiel, in allen anderen Spielen: 20. So viel zum "Sensations"-Benching. Das Problem ist nur, dass Belichick sogar den smarten Gegenübern einen Schritt voraus ist. Was wie High-Scoring Goff-Explosion riecht, wird zur Develin-entschleunigten Defense-Schlacht. Tipp: 23:17 Patriots.

Adrian Franke (SPOX): Zu Beginn der diesjährigen Super-Bowl-Recherche war ich noch sehr offen und sah ein potentiell ausgeglichenes Matchup am Horizont. Je mehr ich aber in die Matchups und in das Tape beider Teams eingestiegen bin, desto konstant größer wurde bei mir der Eindruck, dass die großen Stärken der Rams in diesem Spiel - allen voran der Interior Pressure defensiv sowie das Play Action Game offensiv - nicht ansatzweise die gewohnte Wirkung haben könnten. Die Pats sind in der (Interior-)Offensive Line stark und Brady wird den Ball in den Playoffs nochmal schneller los; in der Secondary sollte New England Antworten auf die Rams haben. Wenn das Spiel also stattdessen eher im Kurzpassspiel der Pats gegen die Underneath-Coverage der Rams und in Goffs Umgang mit Pressure und komplexen Coverages entschieden wird, dann setze ich auf New England. Tipp: 26:17 Patriots.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung