Suche...

NFL: Fantasy Football Starts and Sits Week 15 - Cousins, Rivers, Ryan und Co.

 
Es stehen die Halbfinals im Fantasy Football an und Week 15 bietet einige brisante Duelle mit Chancen und Risiken. SPOX zeigt, auf wen ihr für den Finaleinzug setzen solltet.
© getty
Es stehen die Halbfinals im Fantasy Football an und Week 15 bietet einige brisante Duelle mit Chancen und Risiken. SPOX zeigt, auf wen ihr für den Finaleinzug setzen solltet.
Quarterback - STARTS: Kirk Cousins, Vikings (vs. Dolphins): Die Vikings hoffen auf ihre letzte Playoff-Chance und bekommen nochmal ein gutes Matchup mit Miami. Cousins muss attackieren und sah zu Hause meist gut aus.
© getty
Quarterback - STARTS: Kirk Cousins, Vikings (vs. Dolphins): Die Vikings hoffen auf ihre letzte Playoff-Chance und bekommen nochmal ein gutes Matchup mit Miami. Cousins muss attackieren und sah zu Hause meist gut aus.
Derek Carr, Raiders (@Bengals): Carr spielte gegen Kansas City und gegen Pittsburgh stark. Die Bengals sind anfällig und könnten dem Raiders-QB ein weiteres gutes Spiel bescheren.
© getty
Derek Carr, Raiders (@Bengals): Carr spielte gegen Kansas City und gegen Pittsburgh stark. Die Bengals sind anfällig und könnten dem Raiders-QB ein weiteres gutes Spiel bescheren.
Philip Rivers, Chargers (@Chiefs): Chargers gegen Chiefs könnte in einem Shootout enden. Rivers sollte einiges an Punkten abliefern. Und: Mit Gordon und Ekeler könnten zwei Running Backs ausfallen.
© getty
Philip Rivers, Chargers (@Chiefs): Chargers gegen Chiefs könnte in einem Shootout enden. Rivers sollte einiges an Punkten abliefern. Und: Mit Gordon und Ekeler könnten zwei Running Backs ausfallen.
SITS: Jameis Winston, Bucs (@Ravens): Winston spielte in den letzten Woche stark verbessert. Nun geht es aber gegen eine der stärksten Defenses der NFL.
© getty
SITS: Jameis Winston, Bucs (@Ravens): Winston spielte in den letzten Woche stark verbessert. Nun geht es aber gegen eine der stärksten Defenses der NFL.
Matt Ryan, Falcons (vs. Cardinals): Ryan und die Falcons-Offense sind seit Wochen im Tief. Die Cardinals waren in den letzten Wochen immer wieder für Quarterback-Flops verantwortlich.
© getty
Matt Ryan, Falcons (vs. Cardinals): Ryan und die Falcons-Offense sind seit Wochen im Tief. Die Cardinals waren in den letzten Wochen immer wieder für Quarterback-Flops verantwortlich.
Cam Newton, Panthers (vs. Saints): 5 Niederlagen in Serie und Cam kommt nicht von der Stelle. Und jetzt kommen auch noch die Saints. Finger weg!
© getty
Cam Newton, Panthers (vs. Saints): 5 Niederlagen in Serie und Cam kommt nicht von der Stelle. Und jetzt kommen auch noch die Saints. Finger weg!
Running Back - STARTS: Gus Edwards, Ravens (vs. Bucs): Die Bucs sind im vierten Viertel gegen den Saints-Run eingegangen. Das könnte gegen die multiplen Back-Optionen der Ravens ebenfalls passieren.
© getty
Running Back - STARTS: Gus Edwards, Ravens (vs. Bucs): Die Bucs sind im vierten Viertel gegen den Saints-Run eingegangen. Das könnte gegen die multiplen Back-Optionen der Ravens ebenfalls passieren.
Tevin Coleman, Falcons (vs. Cardinals): Der Pass Rush der Cardinals ist zwar gut. Gegen das Ground Game gibt es aber Probleme. Hier könnte Coleman endlich mal wieder abliefern.
© getty
Tevin Coleman, Falcons (vs. Cardinals): Der Pass Rush der Cardinals ist zwar gut. Gegen das Ground Game gibt es aber Probleme. Hier könnte Coleman endlich mal wieder abliefern.
David Johnson, Cardinals (@Falcons): Johnson dürfte auf der anderen Seite auch endlich wieder Spaß haben. Die Falcons haben große Probleme mit dem Run. Das sah man auch in der Vorwoche gegen Green Bay.
© getty
David Johnson, Cardinals (@Falcons): Johnson dürfte auf der anderen Seite auch endlich wieder Spaß haben. Die Falcons haben große Probleme mit dem Run. Das sah man auch in der Vorwoche gegen Green Bay.
SITS: Aaron Jones, Packers (@Bears): Jones hatte gegen die Falcons ein tolles Spiel, doch kam er erst im zweiten Durchgang zum Zug. Die Bears sind gegen den Run viel stärker und hielten zuletzt Todd Gurley klein.
© getty
SITS: Aaron Jones, Packers (@Bears): Jones hatte gegen die Falcons ein tolles Spiel, doch kam er erst im zweiten Durchgang zum Zug. Die Bears sind gegen den Run viel stärker und hielten zuletzt Todd Gurley klein.
Mark Ingram, Saints (@Panthers): Ingram bekommt es mit den Panthers mit einer hervorragenden Run-D zu tun. Da er weniger als Receiving-Option gedacht ist könnte das einen arbeitsarmen Tag bedeuten.
© getty
Mark Ingram, Saints (@Panthers): Ingram bekommt es mit den Panthers mit einer hervorragenden Run-D zu tun. Da er weniger als Receiving-Option gedacht ist könnte das einen arbeitsarmen Tag bedeuten.
Adrian Peterson, Redskins (@Jaguars): Die Redskins befinden sich im freien Fall. Die O-Line ist kaputt und nun spielt der vierte Quarterback. Man ist ausrechenbar.
© getty
Adrian Peterson, Redskins (@Jaguars): Die Redskins befinden sich im freien Fall. Die O-Line ist kaputt und nun spielt der vierte Quarterback. Man ist ausrechenbar.
Wide Receiver - STARTS: Robert Woods, Rams (vs. Eagles): Die Eagles-Secondary ist wahnsinnig anfällig. Das zeigte die Vorwoche. Die Rams-Offense dürfte wieder zur Normalform finden.
© getty
Wide Receiver - STARTS: Robert Woods, Rams (vs. Eagles): Die Eagles-Secondary ist wahnsinnig anfällig. Das zeigte die Vorwoche. Die Rams-Offense dürfte wieder zur Normalform finden.
Demaryius Thomas, Texans (@Jets): Nach der ersten Niederlage nach knapp drei Monaten sind die Texans auf Wiedergutmachungskurs. Die Jets-Secondary kommt hier gerade recht.
© getty
Demaryius Thomas, Texans (@Jets): Nach der ersten Niederlage nach knapp drei Monaten sind die Texans auf Wiedergutmachungskurs. Die Jets-Secondary kommt hier gerade recht.
Tyler Lockett, Seahawks (@49ers): Lockett spielt in den letzten Woche groß auf. Der Speedster sollte gegen die Niners-Secondary gute Chancen haben.
© getty
Tyler Lockett, Seahawks (@49ers): Lockett spielt in den letzten Woche groß auf. Der Speedster sollte gegen die Niners-Secondary gute Chancen haben.
SITS: T.Y. Hilton, Colts (vs. Cowboys): Hilton hatte in der Vorwoche eines der besten Spieler seiner Karriere. Nun geht es aber gegen die Cowboys und gegen eine der besten Defenses der letzten Wochen.
© getty
SITS: T.Y. Hilton, Colts (vs. Cowboys): Hilton hatte in der Vorwoche eines der besten Spieler seiner Karriere. Nun geht es aber gegen die Cowboys und gegen eine der besten Defenses der letzten Wochen.
Mike Evans, Bucs (@Ravens): Evans wurde von den Saints nach einem frühen Big Play gut aus dem Spiel genommen. Die Ravens dürften die nächste ganz harte Prüfung für das Duo Winston-Evans werden.
© getty
Mike Evans, Bucs (@Ravens): Evans wurde von den Saints nach einem frühen Big Play gut aus dem Spiel genommen. Die Ravens dürften die nächste ganz harte Prüfung für das Duo Winston-Evans werden.
Kenny Golladay, Lions (@Bills): Die Lions-Offense war gegen Arizona lahmgelegt. Golladay dürfte gegen die tolle Bills-Secondary wieder Probleme bekommen.
© getty
Kenny Golladay, Lions (@Bills): Die Lions-Offense war gegen Arizona lahmgelegt. Golladay dürfte gegen die tolle Bills-Secondary wieder Probleme bekommen.
Tight End - START: Antonio Gates, Chargers (@Chiefs): Rivers liebt sein großes Target im Zentrum. Gates könnte bei einem Shootout gegen Kansas City ein Riesenspiel haben.
© getty
Tight End - START: Antonio Gates, Chargers (@Chiefs): Rivers liebt sein großes Target im Zentrum. Gates könnte bei einem Shootout gegen Kansas City ein Riesenspiel haben.
SIT: Evan Engram, Giants (vs. Titans): Engram hatte in der Vorwoche leichtes Spiel gegen ein desolates Redskins-Team. Gegen die starke Titans-D dürfte es aber schwierig werden. Kein Team gibt weniger Punkte an Tight Ends ab.
© getty
SIT: Evan Engram, Giants (vs. Titans): Engram hatte in der Vorwoche leichtes Spiel gegen ein desolates Redskins-Team. Gegen die starke Titans-D dürfte es aber schwierig werden. Kein Team gibt weniger Punkte an Tight Ends ab.
SLEEPER: Robert Foster, Bills (vs. Lions): Spiel 1 nach Kelvin Benjamin bedeutete für Foster 8 Targets und 7 Catches für 104 Yards. Das erste 100+-Yard-Spiel für die Bills in dieser Saison. Die neue Nummer 1 in Buffalo?
© getty
SLEEPER: Robert Foster, Bills (vs. Lions): Spiel 1 nach Kelvin Benjamin bedeutete für Foster 8 Targets und 7 Catches für 104 Yards. Das erste 100+-Yard-Spiel für die Bills in dieser Saison. Die neue Nummer 1 in Buffalo?
1 / 1
Werbung
Werbung