Suche...
NFL

Tom Brady knackt Manning-Bestmarke, Philip Rivers mit Pass-Rekord

Von SPOX
Tom Brady von den New England Patriots
© getty

Tom Brady hat sich im Spiel seiner New England Patriots den New York Jets einen weiteren NFL-Meilenstein gesichert. Der Quaterback knackte die Pass-Yards Bestmarke seines langjährigen Rivalen Peyton Manning. Auch Chargers-QB Philip Rivers setzte eine Bestmarke.

Beim 27:13-Sieg der Patriots gegen die Jets durchbrach Brady durch 283 Yards Raumgewinn die Schallmauer von 79.280 Pass-Yards (Regular Season und Playoffs zusammen). Damit knackte er den Rekord von Peyton Manning, der in seiner Karriere auf 79.279 Pass-Yards kam. Insgesamt brachte der inzwischen 41-jährige Brady 20 von 31 Pässen zu seinen Mitspielern.

Zählt man nur die Pass-Yards aus der Regular Season, belegt Brady den vierten Platz. Vor ihm stehen Drew Brees, Manning und Brett Favre.

Rivers mit Pass-Rekord

Auch Philip Rivers, Quarterback der Los Angeles Chargers, stellte in der Nacht auf Montag einen NFL-Rekord auf. Seine ersten 25 Pässe beim 45:10-Kantersieg gegen die Arizona Cardinals landeten allesamt beim Empfänger. Das gab es noch nie. Bislang hielt Mark Brunell den Rekord für die längste Serie dieser Art. Im Spiel der Washington Redskins gegen die Houston Texans vor zwölf Jahren gelangen ihm 22 fehlerfreie Pässe in Serie.

Zwar schaffte vor Rivers schon einmal ein Quaterback das Kunststück, 25 Pässe in Folge an den Mann zu bringen, allerdings benötigte Ryan Tannehill von den Miami Dolphins im Jahr 2015 dafür zwei Spiele.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung