Suche...

NFL: Peterson, Bell und Co.: Trade-Kandidaten - wer wechselt vor der Deadline?

 
Am 30. Oktober ist die Trade-Deadline in der NFL, Amari Cooper hat den spektakulären Anfang gemacht. SPOX zeigt euch weitere Kandidaten, die ebenfalls noch getradet werden könnten.
© getty
Am 30. Oktober ist die Trade-Deadline in der NFL, Amari Cooper hat den spektakulären Anfang gemacht. SPOX zeigt euch weitere Kandidaten, die ebenfalls noch getradet werden könnten.
Ameer Abdullah (RB, Lions): Die Lions scheinen endlich ein einigermaßen verlässliches Running Game auf die Beine stellen zu können. Hinter LeGarrette Blount und Kerryon Johnson ist für Abdullah aber kein Platz mehr. Tipp: Texans.
© getty
Ameer Abdullah (RB, Lions): Die Lions scheinen endlich ein einigermaßen verlässliches Running Game auf die Beine stellen zu können. Hinter LeGarrette Blount und Kerryon Johnson ist für Abdullah aber kein Platz mehr. Tipp: Texans.
Le'Veon Bell (RB, Steelers): Bell hat seine Rückkehr in Pittsburghs Bye Week bekanntgegeben. Die Steelers sollen dennoch für einen Trade bereit sein - der aber würde vertraglich mit Blick auf den Franchise Tag ein hartes Stück arbeit werden.
© getty
Le'Veon Bell (RB, Steelers): Bell hat seine Rückkehr in Pittsburghs Bye Week bekanntgegeben. Die Steelers sollen dennoch für einen Trade bereit sein - der aber würde vertraglich mit Blick auf den Franchise Tag ein hartes Stück arbeit werden.
Patrick Peterson (CB, Cardinals): Peterson ist ein Top-3-Corner und spielt bislang eine weitere All-Pro-Saison - damit ist er in Arizona aber weitestgehend alleine. Er soll deshalb dringend um einen Trade bitten, die Cards wollen davon nichts wissen.
© getty
Patrick Peterson (CB, Cardinals): Peterson ist ein Top-3-Corner und spielt bislang eine weitere All-Pro-Saison - damit ist er in Arizona aber weitestgehend alleine. Er soll deshalb dringend um einen Trade bitten, die Cards wollen davon nichts wissen.
Jamie Collins (LB, Browns): Collins hat trotz teuren Vertrages nur noch eine kleinere Rolle als gedacht in Cleveland. Sein ehemaliger Arbeitgeber könnte dessen Dienste dagegen gerade wieder gut gebrauchen. Tipp: Patriots.
© getty
Jamie Collins (LB, Browns): Collins hat trotz teuren Vertrages nur noch eine kleinere Rolle als gedacht in Cleveland. Sein ehemaliger Arbeitgeber könnte dessen Dienste dagegen gerade wieder gut gebrauchen. Tipp: Patriots.
Marcus Cooper (CB, Bears): Eine weitere Rückkehr könnte im Falle von Cooper Sinn machen. Nachdem er im letzten Jahr gecuttet wurde, haben die Bears ihn günstig wiederverpflichtet, doch seitdem nur selten eingesetzt. Tipp: Chiefs.
© getty
Marcus Cooper (CB, Bears): Eine weitere Rückkehr könnte im Falle von Cooper Sinn machen. Nachdem er im letzten Jahr gecuttet wurde, haben die Bears ihn günstig wiederverpflichtet, doch seitdem nur selten eingesetzt. Tipp: Chiefs.
Deone Bucannon (LB/S, Cardinals): Bucannon ist im 4-3-System von Arizonas neuem Coach Steve Wilks fast gänzlich ohne Rolle. Problem: Bucannon wird nach der Saison Free Agent. Tipp: Jets.
© getty
Deone Bucannon (LB/S, Cardinals): Bucannon ist im 4-3-System von Arizonas neuem Coach Steve Wilks fast gänzlich ohne Rolle. Problem: Bucannon wird nach der Saison Free Agent. Tipp: Jets.
Jordan Howard (RB, Bears): Howard bekommt im System von Matt Nagy nicht Ansatzweise den Workload, den er in den beiden Vorjahren hatten. Schon in der Offseason gab es Trade-Gerüchte. Tipp: Dolphins.
© getty
Jordan Howard (RB, Bears): Howard bekommt im System von Matt Nagy nicht Ansatzweise den Workload, den er in den beiden Vorjahren hatten. Schon in der Offseason gab es Trade-Gerüchte. Tipp: Dolphins.
Karl Joseph (S, Raiders): Vor einer Oberschenkelverletzung kam der ehemalige Erstrundenpick unter Jon Gruden kaum zum Einsatz. Zuletzt wurde er sogar dafür Verantwortlich gemacht, dass Gruden im Draft nicht Derwin James wählen konnte. Tipp: Falcons.
© getty
Karl Joseph (S, Raiders): Vor einer Oberschenkelverletzung kam der ehemalige Erstrundenpick unter Jon Gruden kaum zum Einsatz. Zuletzt wurde er sogar dafür Verantwortlich gemacht, dass Gruden im Draft nicht Derwin James wählen konnte. Tipp: Falcons.
LeSean McCoy (RB, Bills): Die Bills befinden sich im Rebuild und setzen McCoy teilweise nur ganz selten ein. Mit der Ajayi-Verletzung in Philadelphia könnte eine Rückkehr absolut Sinn machen. Tipp: Eagles.
© getty
LeSean McCoy (RB, Bills): Die Bills befinden sich im Rebuild und setzen McCoy teilweise nur ganz selten ein. Mit der Ajayi-Verletzung in Philadelphia könnte eine Rückkehr absolut Sinn machen. Tipp: Eagles.
DeVante Parker (WR, Dolphins): Die Dolphins suchen nach Abnehmern für den ehemaligen Erstrundenpick, der in einem teuren Receiver-Corps nur vierte Wahl ist. Parker kostet nächste Saison allerdings über 9 Millionen Dollar. Tipp: Panthers.
© getty
DeVante Parker (WR, Dolphins): Die Dolphins suchen nach Abnehmern für den ehemaligen Erstrundenpick, der in einem teuren Receiver-Corps nur vierte Wahl ist. Parker kostet nächste Saison allerdings über 9 Millionen Dollar. Tipp: Panthers.
Shane Ray (LB, Broncos): Die Broncos haben die Option fürs fünfte Jahr bei Ray nicht gezogen und setzen den Pass Rusher nur noch situativ ein. Nach der Saison geht Ray also auf den freien Markt. Tipp: Rams.
© getty
Shane Ray (LB, Broncos): Die Broncos haben die Option fürs fünfte Jahr bei Ray nicht gezogen und setzen den Pass Rusher nur noch situativ ein. Nach der Saison geht Ray also auf den freien Markt. Tipp: Rams.
Craig Robertson (LB, Saints): Mit der bevorstehenden Rückkehr von Manti Te`o könnte Robertson bald wieder Snaps an der Hand abzählen. Dabei sah das in den letzten Wochen gar nicht einmal schlecht aus. Tipp: Steelers.
© getty
Craig Robertson (LB, Saints): Mit der bevorstehenden Rückkehr von Manti Te`o könnte Robertson bald wieder Snaps an der Hand abzählen. Dabei sah das in den letzten Wochen gar nicht einmal schlecht aus. Tipp: Steelers.
Golden Tate (WR, Lions): Die Lions laufen Gefahr, Tate nach der Saison ohne Gegenwert zu verlieren. Zwar bekommt der 30-Jährige noch einige Targets, doch ist er in Detroit die klare Nummer 3. Tipp: Titans.
© getty
Golden Tate (WR, Lions): Die Lions laufen Gefahr, Tate nach der Saison ohne Gegenwert zu verlieren. Zwar bekommt der 30-Jährige noch einige Targets, doch ist er in Detroit die klare Nummer 3. Tipp: Titans.
Demaryius Thomas (WR, Broncos): Thomas ist im Rebuild der Broncos-Offense mit einem teuren Vertrag und in einem breiten Wideout-Corps Ballast für die Franchise. Dak Prescott hingegen könnte eine verlässliche physische Option gebrauchen.
© getty
Demaryius Thomas (WR, Broncos): Thomas ist im Rebuild der Broncos-Offense mit einem teuren Vertrag und in einem breiten Wideout-Corps Ballast für die Franchise. Dak Prescott hingegen könnte eine verlässliche physische Option gebrauchen.
Adam Vinatieri (K, Colts): Vinatieris Karriere neigt sich unweigerlich dem Ende zu. Mit den Colts geht es heuer wohl nicht in die Playoffs. Hier gibt es an der Westküste ein Team, das konstant Probleme in dieser Disziplin hat. Tipp: Chargers.
© getty
Adam Vinatieri (K, Colts): Vinatieris Karriere neigt sich unweigerlich dem Ende zu. Mit den Colts geht es heuer wohl nicht in die Playoffs. Hier gibt es an der Westküste ein Team, das konstant Probleme in dieser Disziplin hat. Tipp: Chargers.
1 / 1
Werbung
Werbung