Suche...
NFL

NFL: Jaguars-Besitzer Shad Khan zieht Angebot für Wembley Stadium zurück

Von SPOX
Shad Khan will mit einem Kauf des Wembley-Stadions die Position der Jaguars stärken.
© getty

Shad Khan, der Besitzer der Jacksonville Jaguars, hat das Kaufangebot für das Wembley Stadium in London zurückgezogen. Das gab der englische Fußballverband FA am Mittwoch bekannt.

"Anfang des Jahres erhielten wir ein offizielles Angebot von Herrn Khan. Es war ein sehr glaubwürdiges Angebot und wurde daher ernsthaft in Erwägung gezogen", erklärte Verbandschef Martin Glenn: "Heute hat er uns mitgeteilt, dass er das Angebot zurückziehen wird. Wir respektieren seine Entscheidung."

Khan habe den Kauf des Stadions jedoch noch nicht aufgegeben. "Ich kann nicht ausschließen, dass wir es zu einem späteren Zeitpunkt wieder versuchen", wird Khan von Harris zitiert. Laut FA ist Khan nicht mehr davon überzeugt, ob der Kauf zur Verbesserung der Gemeinschaftseinrichtungen beitragen würde.

Khan will mit einem Kauf des 2007 erbauten Stadions die Position der Jacksonville Jaguars auf dem europäischen Markt stärken. Einem Bericht der Daily Mail zufolge sei er bereit, 500 Millionen Euro für Wembley hinzulegen.

"Die Spiele der Jaguars in London sind unentbehrlich für die finanzielle Stabilität der Jaguars in Jacksonville, denn Jacksonville ist einer der kleinsten Märkte in der NFL. Je stärker die Jaguars in London sind, desto vielversprechender ist die Zukunft der Jaguars in Jacksonville", sagte Khan im April 2018.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung