Suche...
NFL

NFL Coin Toss Week 7: Monday Night Preview - Atlanta Falcons vs. New York Giants

Die Atlanta Falcons empfangen zum Monday-Night-Duell die New York Giants.
© getty

Krisengipfel zum Week-7-Abschluss! Die Atlanta Falcons (2-4) empfangen die New York Giants (1-5) und müssen unbedingt gewinnen, um die eigene Chance im Playoff-Rennen zu wahren. Die Giants auf der anderen Seite kämpfen gegen die komplette Krise. SPOX-Redakteur Adrian Franke diskutiert mit mySPOX-User und Giants-Fan RM13, zu sehen gibt es die Partie in der Nacht zum Dienstag ab 2.15 Uhr live auf DAZN!

Preview Atlanta Falcons (2-4) - New York Giants (1-5) (Di., 2.15 Uhr live auf DAZN)

mySPOX-User RM13: Nach dem Debakel in der Vorwoche gegen die Eagles geht es für die New York Giants nun zu den Atlanta Falcons. Um im wahrscheinlichen Shootout mithalten zu können, muss insbesondere die Offense mehrere Schritte vorwärts machen; das sollte gegen die aktuelle Falcons-Defense jedoch möglich sein.

Denn auch wenn die Giants in den letzten zweieinhalb Jahren nur einmal über 30 Punkte auf die Anzeigetafel gebracht haben - vor zwei Wochen gegen die Panthers -, so wartet auf die Giants mit Atlantas Defense die nach Football Outsiders aktuell zweitschlechteste Defense der NFL, die im Schnitt 32 Punkte pro Spiel zulässt. Der Pass-Rush der Falcons kommt bisher auch eher harmlos daher, sodass selbst Eli Manning in der Lage sein sollte, die Falcons tief zu attackieren und ein ordentliches Passspiel aufzuziehen.

Für eine saubere Pocket, die Manning dafür zweifellos benötigt, wird in Atlanta eine neu formierte O-Line sorgen müssen. Nach bisher schwachen Leistungen wird Right Guard Patrick Omameh auf die Bank gesetzt. John Greco wechselt von Center auf RG und Spencer Pulley übernimmt auf der Center Position.

Neben Odell Beckham, Sterling Shepard und natürlich Saquon Barkley steht Manning nun auch wieder Evan Engram zur Verfügung. Der Tight End hat seine Knieverletzung auskuriert und bietet Manning die dringend benötigte physische Anspielstation. Das Receiving-Corps ist damit wieder vollständig und sollte die Defense der Falcons vor große Probleme stellen.

Die Giants-Defense: Wer macht Druck auf Matt Ryan?

Auf der anderen Seite des Balls wartet auf die Giants-Defense eine, vor allem im Passing Game, explosive Offense. Aufseiten der Falcons konnten Mohamed Sanu und Calvin Ridley unter der Woche jedoch nur eingeschränkt bis gar nicht trainieren.

Beide werden wohl spielen, aber zumindest noch angeschlagen sein. Bleibt immer noch Julio Jones, der - auch ohne bislang direkt Punkte auf das Scoreboard gebracht zu haben - eine sehr gute Saison spielt (drittbester Receiver nach ANY+/RR). Hier werden Janoris Jenkins und Eli Apple sowie die Safeties gefordert sein.

Um den Defensive Backs das Leben etwas einfacher zu machen, sollten die Giants möglichst schnell Druck auf Matt Ryan ausüben. Dafür sollte die Front der Giants, in die Olivier Vernon letzte Woche nach überstandener Knöchelverletzung zurückkehrte und gleich einen Sack sowie mehrere QB-Pressures verzeichnete, gegen eine anfällige Falcons O-Line sorgen können.

Die Defense der Giants muss die Falcons im Passspiel limitieren, dann kommt es auf die Offense und vor allem Eli Manning an. Es gilt, durch ein gutes Laufspiel möglichst die Uhr zu kontrollieren und im Passspiel die zur Verfügung stehenden Waffen endlich richtig einzusetzen, sodass die G-Men mit dem zweiten Saisonsieg die Rückreise nach New York antreten können.

Adrian Franke (SPOX): Für die Falcons könnte nahezu jedes Spiel in den kommenden Wochen im Vorfeld ein ähnliches Muster haben: Kann die Offense einmal mehr einen Shootout befeuern - und kann die Defense womöglich doch den einen oder anderen Stop hinlegen?

Ersteres ist dabei selbstredend ungleich wahrscheinlicher: Ja, Atlantas Pass-Defense ist extrem anfällig; die Falcons lassen gar nicht übermäßig viele Big Plays zu, aber sehr konstante Production. Das liegt maßgeblich auch an einem sehr zahnlosen Pass-Rush, umso wichtiger wäre es für Vic Beasley und Takk McKinley, wenn im Zentrum Grady Jarrett zurückkehren würde. Das sollte auch dieser anfälligen Giants-Line Probleme bereiten.

Und die Probleme in der Front wirken sich auch auf die Run-Defense aus, nur wenige Teams sind gegen den Run anfälliger als Atlanta. In Kombination mit den Verletzungen im Zentrum der Falcons-Defense muss man also wohl tatsächlich mit einem dominanten Spiel von Saquon Barkley rechnen.

Das Problem damit? Barkley hatte zuletzt gegen die Eagles eine unglaublich dominante Partie - und die Giants kamen trotzdem nur auf 13 Punkte. In der heutigen NFL muss man in der Lage sein, den Ball zu werfen, und deshalb kommt man letztlich immer wieder auf Eli Manning zurück.

Falcons vs. Giants - die Offense-Diskrepanz

Wenn Defenses Druck auf Manning ausüben, kassiert er in fast einem Viertel der Snaps einen Sack. Viel zu häufig gehen bei Manning dann die Augen nach unten, er gibt das Play auf und er macht Fehler. Erst einen einzigen Touchdown-Pass hat Manning bisher in dieser Saison gegen Pressure geworfen.

Atlantas Offense auf der anderen Seite wird in diesem Spiel punkten können. Insbesondere zuhause spielt Matt Ryan eine mitunter spektakuläre Saison, Mo Sanu und Calvin Ridley werden wieder mit von der Partie sein.

Wo Atlanta zuletzt etwa in Pittsburgh große Probleme gegen den Pass-Rush hatte, erwarte ich tatsächlich eher, dass die eigentlich solide Line mit dem zu häufig zahnlosen Pass-Rush der G-Men keine größeren Probleme bekommt. Und dann fehlen den Giants die Möglichkeiten, mit Atlantas Receiver-Trio in Coverage mitzuhalten. Auch wenn parallel das Run Game der Falcons - jetzt noch länger ohne Devonta Freeman - keine echte Bedrohung darstellen sollte.

Selbst wenn New York also offensiv und defensiv gegen den Run dominiert - im Passspiel sollte Atlantas Offense die klar beste Unit auf dem Platz sein. Das reicht, um die Partie am Ende zu gewinnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung