Suche...

NFL: Derwin James, Calvin Ridley und Co.: Die Top-Rookies nach dem Saisonstart

 
Das erste Saisonviertel neigt sich bereits dem Ende entgegen, man bekommt einen zunehmend besseren Eindruck von den Teams - und auch den Rookies. SPOX blickt auf die besten Rookies nach drei Wochen NFL-Football.
© getty
Das erste Saisonviertel neigt sich bereits dem Ende entgegen, man bekommt einen zunehmend besseren Eindruck von den Teams - und auch den Rookies. SPOX blickt auf die besten Rookies nach drei Wochen NFL-Football.
14. Tremaine Edmunds, LB, Bills. Man sieht die zu erwartenden Leistungsschwankungen für einen gerade erst 20-Jährigen. Gegen Minnesota spektakulär, gegen die Chargers mit riesigen Problemen in Coverage. Athletik und Potential aber sind riesig.
© getty
14. Tremaine Edmunds, LB, Bills. Man sieht die zu erwartenden Leistungsschwankungen für einen gerade erst 20-Jährigen. Gegen Minnesota spektakulär, gegen die Chargers mit riesigen Problemen in Coverage. Athletik und Potential aber sind riesig.
13. Kenny Young, LB, Ravens. Führt die Ravens in Tackles an und ist ein eindeutiger Starter. Hat bereits 4 Quarterback-Pressures auf dem Konto und kann in Coverage zumindest standhalten.
© getty
13. Kenny Young, LB, Ravens. Führt die Ravens in Tackles an und ist ein eindeutiger Starter. Hat bereits 4 Quarterback-Pressures auf dem Konto und kann in Coverage zumindest standhalten.
12. Jaire Alexander, CB, Packers. Passt hervorragend in die neue, aggressive Packers-Secondary und konnte auch schon zwei QB-Pressures verzeichnen. Ansonsten ein guter Tackler und explosiv im Slot.
© getty
12. Jaire Alexander, CB, Packers. Passt hervorragend in die neue, aggressive Packers-Secondary und konnte auch schon zwei QB-Pressures verzeichnen. Ansonsten ein guter Tackler und explosiv im Slot.
11. Courtland Sutton, WR, Broncos. 2 Drops in den ersten 3 Spielen sind sicher zu viel, insgesamt aber zeigt das Tape Suttons Möglichkeiten. Physisch, mit großer Reichweite und mehreren eindrucksvollen Plays.
© getty
11. Courtland Sutton, WR, Broncos. 2 Drops in den ersten 3 Spielen sind sicher zu viel, insgesamt aber zeigt das Tape Suttons Möglichkeiten. Physisch, mit großer Reichweite und mehreren eindrucksvollen Plays.
10. Minkah Fitzpatrick, S, Dolphins. Gegen die Raiders in Coverage mit einigen Problemen vom Safety-Spot aus, sah im Slot in den ersten 2 Spielen verlässlicher aus. Aber schon jetzt ein zentraler Bestandteil einer deutlich verbesserten Dolphins-Defense.
© getty
10. Minkah Fitzpatrick, S, Dolphins. Gegen die Raiders in Coverage mit einigen Problemen vom Safety-Spot aus, sah im Slot in den ersten 2 Spielen verlässlicher aus. Aber schon jetzt ein zentraler Bestandteil einer deutlich verbesserten Dolphins-Defense.
9. Phillip Lindsay, RB, Broncos. Der einzige ungedraftete Spieler in der Liste. Herausragend vor allem in Week 2 gegen Oakland, aber auch vs. Seattle mit 5 First Downs. Explosiver, geduldiger Runner, Denver sollte ihn noch besser im Screen Game einsetzen.
© getty
9. Phillip Lindsay, RB, Broncos. Der einzige ungedraftete Spieler in der Liste. Herausragend vor allem in Week 2 gegen Oakland, aber auch vs. Seattle mit 5 First Downs. Explosiver, geduldiger Runner, Denver sollte ihn noch besser im Screen Game einsetzen.
8. Bradley Chubb, DE/OLB, Denver Broncos. Der dritte Bronco auf dieser Liste - Denver könnte eine ziemlich gute Draft-Klasse haben. 11 Pressures, weitestgehend bereits stark gegen den Run - der erste Eindruck ist wie erhofft.
© getty
8. Bradley Chubb, DE/OLB, Denver Broncos. Der dritte Bronco auf dieser Liste - Denver könnte eine ziemlich gute Draft-Klasse haben. 11 Pressures, weitestgehend bereits stark gegen den Run - der erste Eindruck ist wie erhofft.
7. Kerryon Johnson, RB, Lions. 3,14 Yards im Schnitt nach erstem Gegnerkontakt, 5,6 Yards pro Run, neun erlaufene First Downs und zuletzt den Lions-100-Yard-Game-Fluch gebrochen - sowie auch im Passspiel durchaus funktional.
© getty
7. Kerryon Johnson, RB, Lions. 3,14 Yards im Schnitt nach erstem Gegnerkontakt, 5,6 Yards pro Run, neun erlaufene First Downs und zuletzt den Lions-100-Yard-Game-Fluch gebrochen - sowie auch im Passspiel durchaus funktional.
6. Denzel Ward, CB, Browns. Tackling ist ein großes Problem, Ward hat bei 21 Tackling-Versuchen 5 (!) verpasst. Ansonsten aber mitunter schon herausragend in Coverage, der Spieler, den diese Browns-Defense braucht.
© getty
6. Denzel Ward, CB, Browns. Tackling ist ein großes Problem, Ward hat bei 21 Tackling-Versuchen 5 (!) verpasst. Ansonsten aber mitunter schon herausragend in Coverage, der Spieler, den diese Browns-Defense braucht.
5. Ja'Whaun Bentley, LB, Patriots. Einer der wenigen Lichtblicke in der Patriots-Defense, durfte bereits Plays auf dem Feld ansagen und hatte seine erste Interception - wird jetzt verletzt aber für mindestens 2 Monate ausfallen.
© getty
5. Ja'Whaun Bentley, LB, Patriots. Einer der wenigen Lichtblicke in der Patriots-Defense, durfte bereits Plays auf dem Feld ansagen und hatte seine erste Interception - wird jetzt verletzt aber für mindestens 2 Monate ausfallen.
4. Calvin Ridley, WR, Falcons. MONSTER-Spiel gegen die Saints, war schon davor gegen Carolina auffällig. Ridleys Route-Running ist bereits brandgefährlich, er ist ein super Partner für Julio Jones in Atlanta.
© getty
4. Calvin Ridley, WR, Falcons. MONSTER-Spiel gegen die Saints, war schon davor gegen Carolina auffällig. Ridleys Route-Running ist bereits brandgefährlich, er ist ein super Partner für Julio Jones in Atlanta.
3. Fred Warner, LB, 49ers. Zweistellige Tackling-Zahlen in allen 3 Spielen, der Rookie ist der neue Starting-MLB in San Francisco und hat hier Reuben Foster auf den Weakside-Linebacker-Spot verdrängt. Gemeinsam haben beide eine enorme Reichweite.
© getty
3. Fred Warner, LB, 49ers. Zweistellige Tackling-Zahlen in allen 3 Spielen, der Rookie ist der neue Starting-MLB in San Francisco und hat hier Reuben Foster auf den Weakside-Linebacker-Spot verdrängt. Gemeinsam haben beide eine enorme Reichweite.
2. Darius Leonard, LB, Colts. Einer der zentralen Gründe für die rapide verbesserte Colts-Front. Steht bereits bei 30 Tackles, 3 Sacks, 3 Pressures und 5 Tackles For Loss - eine irre Ausbeute nach 3 Spielen!
© getty
2. Darius Leonard, LB, Colts. Einer der zentralen Gründe für die rapide verbesserte Colts-Front. Steht bereits bei 30 Tackles, 3 Sacks, 3 Pressures und 5 Tackles For Loss - eine irre Ausbeute nach 3 Spielen!
1. Derwin James, S, Chargers. James ist exakt der Matchup-Spieler, der er im College war. Edge-Rusher, Linebacker, Interceptions Downfield - James kann alles! Hat bisher erst ein Tackle verpasst und bereits 6 Pressures.
© getty
1. Derwin James, S, Chargers. James ist exakt der Matchup-Spieler, der er im College war. Edge-Rusher, Linebacker, Interceptions Downfield - James kann alles! Hat bisher erst ein Tackle verpasst und bereits 6 Pressures.
1 / 1
Werbung
Werbung