Suche...

Joe Montana, Randy Moss - Khalil Mack: Die besten und schlechtesten Post-Trade-Debüts

 
Wenn große Namen getradet werden, dann ist die Aufmerksamkeit immer ganz besonders groß - Khalil Mack lieferte in seinem Debüt für die Bears mal so richtig ab: 6 Pressures, ein Pick, ein Touchdown...
© getty
Wenn große Namen getradet werden, dann ist die Aufmerksamkeit immer ganz besonders groß - Khalil Mack lieferte in seinem Debüt für die Bears mal so richtig ab: 6 Pressures, ein Pick, ein Touchdown...
Mit seinem Bears-Debüt reiht sich Mack in eine illustre Liste ein. ESPN hat die spektakulärsten und die enttäuschendsten Trade-Debüts der letzten Jahre zusammengestellt.
© getty
Mit seinem Bears-Debüt reiht sich Mack in eine illustre Liste ein. ESPN hat die spektakulärsten und die enttäuschendsten Trade-Debüts der letzten Jahre zusammengestellt.
TOPS: Herschel Walker, RB, Vikings: Der Trade ist bis heute einer der größten - und nach dem Debüt sah es dennoch wie ein Steal aus: 148 Rushing-Yards, ein 51-Yard-Return, ein Sieg über Green Bay. Es sollte aber danach nur noch bergab gehen.
© getty
TOPS: Herschel Walker, RB, Vikings: Der Trade ist bis heute einer der größten - und nach dem Debüt sah es dennoch wie ein Steal aus: 148 Rushing-Yards, ein 51-Yard-Return, ein Sieg über Green Bay. Es sollte aber danach nur noch bergab gehen.
Randy Moss, WR, Patriots: Einer der Trade-Steals der letzten 20 Jahre: Moss fing in seinem Pats-Debüt 9 Pässe für 181 Yards inklusive eines 51-Yard-TDs. Er beendete die Saison mit 23 Touchdowns und fast 1.500 Yards.
© getty
Randy Moss, WR, Patriots: Einer der Trade-Steals der letzten 20 Jahre: Moss fing in seinem Pats-Debüt 9 Pässe für 181 Yards inklusive eines 51-Yard-TDs. Er beendete die Saison mit 23 Touchdowns und fast 1.500 Yards.
Joe Montana, QB, Chiefs: Lediglich ein First-Rounder kostete Montana die Chiefs 1993 - 3 Touchdowns und 246 Yards legte er beim 27:3-Debüt-Sieg für KC gegen Tampa auf, Chiefs-QBs hatten in den 36 Spielen davor nur 2 Mal mehr als 2 TDs aufgelegt.
© getty
Joe Montana, QB, Chiefs: Lediglich ein First-Rounder kostete Montana die Chiefs 1993 - 3 Touchdowns und 246 Yards legte er beim 27:3-Debüt-Sieg für KC gegen Tampa auf, Chiefs-QBs hatten in den 36 Spielen davor nur 2 Mal mehr als 2 TDs aufgelegt.
Terrell Owens, WR, Eagles: Der 31-Jährige kam mit einigen Fragezeichen nach Philly - und machte sofort allen klar, wer der neue Start ist: 3 Touchdowns gegen die Giants, die Eagles marschierten bis in den Super Bowl.
© getty
Terrell Owens, WR, Eagles: Der 31-Jährige kam mit einigen Fragezeichen nach Philly - und machte sofort allen klar, wer der neue Start ist: 3 Touchdowns gegen die Giants, die Eagles marschierten bis in den Super Bowl.
Steve Largent, WR, Seahawks: Ein damals völlig unbeachteter Trade zu einem Expansion-Team für einen Achtrunden-Pick. Largent legte für 1976 sehr gute Stats auf (5 REC, 86 YDS) und er sollte die Hawks in den nächsten 11 Jahren in Receiving anführen.
© getty
Steve Largent, WR, Seahawks: Ein damals völlig unbeachteter Trade zu einem Expansion-Team für einen Achtrunden-Pick. Largent legte für 1976 sehr gute Stats auf (5 REC, 86 YDS) und er sollte die Hawks in den nächsten 11 Jahren in Receiving anführen.
FLOPS: Jay Cutler, QB, Bears: Zwei Erstrunden-Picks kostete Cutler - und das mit viel Spannung erwartete Debüt im Sunday Night Game ging so richtig in die Hose: 4 Interceptions, 2 Sacks, nicht einmal die Hälfte seiner Pässe kam an.
© getty
FLOPS: Jay Cutler, QB, Bears: Zwei Erstrunden-Picks kostete Cutler - und das mit viel Spannung erwartete Debüt im Sunday Night Game ging so richtig in die Hose: 4 Interceptions, 2 Sacks, nicht einmal die Hälfte seiner Pässe kam an.
Eric Dickerson, RB, Colts/Raiders/Falcons: 3 Mal wurde der einstige Rams-Superstar getradet, das Debüt beim neuen Team war immer enttäuschend: 38 Yards im ersten Spiel für die Colts, 58 für die Raiders und 10 für Atlanta, wo er nur 4 Spiele absolvierte.
© getty
Eric Dickerson, RB, Colts/Raiders/Falcons: 3 Mal wurde der einstige Rams-Superstar getradet, das Debüt beim neuen Team war immer enttäuschend: 38 Yards im ersten Spiel für die Colts, 58 für die Raiders und 10 für Atlanta, wo er nur 4 Spiele absolvierte.
John Hadl, QB, Packers: Die Packers waren 1974 verzweifelt auf der Suche nach einem Quarterback, und tradeten eine Monster-Ladung an Picks (2 Einser, zwei Zweier und ein Mal dritte Runde) an die Rams. Hadls Debüt? 9/15, 99 YDS, INT. 1976 war er weg.
© getty
John Hadl, QB, Packers: Die Packers waren 1974 verzweifelt auf der Suche nach einem Quarterback, und tradeten eine Monster-Ladung an Picks (2 Einser, zwei Zweier und ein Mal dritte Runde) an die Rams. Hadls Debüt? 9/15, 99 YDS, INT. 1976 war er weg.
Carson Palmer, QB, Raiders: Nach dem unschönen Bengals-Aus sollte er in Oakland seine Karriere neu beleben - das passierte erst später in Arizona. Zum Auftakt gab's eine 0:28-Pleite gegen KC, in der Palmer 8 von 21 Pässen anbrachte und 3 Picks warf.
© getty
Carson Palmer, QB, Raiders: Nach dem unschönen Bengals-Aus sollte er in Oakland seine Karriere neu beleben - das passierte erst später in Arizona. Zum Auftakt gab's eine 0:28-Pleite gegen KC, in der Palmer 8 von 21 Pässen anbrachte und 3 Picks warf.
1 / 1
Werbung
Werbung