Suche...

NFL: Patriots, Seahawks und Co.: Die wichtigsten Preseason-Verletzungen

 
Montag, 20.08.2018 | 08:30 Uhr
Week 3 der Preseason steht bevor, und damit in den meisten Fällen der letzte Auftritt der Starter vor der Regular Season. Welche Verletzungen gilt es schon jetzt, im Auge zu behalten? Und was bedeuten die für die Teams?
© getty
Week 3 der Preseason steht bevor, und damit in den meisten Fällen der letzte Auftritt der Starter vor der Regular Season. Welche Verletzungen gilt es schon jetzt, im Auge zu behalten? Und was bedeuten die für die Teams?
Isaiah Wynn, OL, Patriots. Sollte früh in die Rotation, hätte auf Guard und Tackle aushelfen können. Die Pats haben zuletzt gesehen, welchen Unterschied Line-Tiefe ausmacht - der Erstrunden-Pick wird nach seinem Achillessehnenriss die Saison verpassen.
© getty
Isaiah Wynn, OL, Patriots. Sollte früh in die Rotation, hätte auf Guard und Tackle aushelfen können. Die Pats haben zuletzt gesehen, welchen Unterschied Line-Tiefe ausmacht - der Erstrunden-Pick wird nach seinem Achillessehnenriss die Saison verpassen.
Zack Martin, OG, Cowboys. Einer der besten O-Liner der gesamten NFL musste am Samstagabend mit einer Knieverletzung raus. Erste Untersuchungen gaben zumindest leichte Entwarnung, ein Week-1-Einsatz ist dennoch in ernsthafter Gefahr.
© getty
Zack Martin, OG, Cowboys. Einer der besten O-Liner der gesamten NFL musste am Samstagabend mit einer Knieverletzung raus. Erste Untersuchungen gaben zumindest leichte Entwarnung, ein Week-1-Einsatz ist dennoch in ernsthafter Gefahr.
Derrius Guice, RB, Redskins. War der klare Starting-Kandidat in einer Offense, die gerne bei First und Second Down läuft, und wäre direkt Washingtons mit Abstand bester Power-Runner gewesen. Stattdessen: Kreuzbandriss, Saisonaus.
© imago
Derrius Guice, RB, Redskins. War der klare Starting-Kandidat in einer Offense, die gerne bei First und Second Down läuft, und wäre direkt Washingtons mit Abstand bester Power-Runner gewesen. Stattdessen: Kreuzbandriss, Saisonaus.
Doug Baldwin, WR, Seahawks. Eine nicht weiter definierte Knieverletzung schon vor der Preseason hält Baldwin seit einigen Wochen raus, hat gerade mit Sprints begonnen. Seattles WR-Corps ist dünn - noch hoffen die Seahawks, dass er für Week 1 bereit ist.
© getty
Doug Baldwin, WR, Seahawks. Eine nicht weiter definierte Knieverletzung schon vor der Preseason hält Baldwin seit einigen Wochen raus, hat gerade mit Sprints begonnen. Seattles WR-Corps ist dünn - noch hoffen die Seahawks, dass er für Week 1 bereit ist.
A.J. McCarron, QB, Bills. Kam nach Buffalo, um endlich Starting-Chancen zu haben. Stattdessen: Schlüsselbeinbruch, McCarron wird jetzt zusehen müssen, wie Peterman und Allen den Starter-Job unter sich ausmachen.
© getty
A.J. McCarron, QB, Bills. Kam nach Buffalo, um endlich Starting-Chancen zu haben. Stattdessen: Schlüsselbeinbruch, McCarron wird jetzt zusehen müssen, wie Peterman und Allen den Starter-Job unter sich ausmachen.
Sony Michel, RB, Patriots. Neben Wynn ist auch der zweite Erstrunden-Pick der Patriots vorerst raus. Bei Michel handelt es sich um eine Knie-OP, was die Draft-Sorgen bestätigte. In der komplexen Patriots-Offense könnte es dauern, bis Michel aufholt.
© getty
Sony Michel, RB, Patriots. Neben Wynn ist auch der zweite Erstrunden-Pick der Patriots vorerst raus. Bei Michel handelt es sich um eine Knie-OP, was die Draft-Sorgen bestätigte. In der komplexen Patriots-Offense könnte es dauern, bis Michel aufholt.
Daryl Williams und Amini Silatolu, OL, Panthers. Knieverletzung bei Williams, Meniskusriss bei Silatolu - die Panthers haben schon zwei O-Line-Starter verloren, und das in einer neuen Offense, die von der Line in Protection viel verlangen wird…
© getty
Daryl Williams und Amini Silatolu, OL, Panthers. Knieverletzung bei Williams, Meniskusriss bei Silatolu - die Panthers haben schon zwei O-Line-Starter verloren, und das in einer neuen Offense, die von der Line in Protection viel verlangen wird…
Nick Foles, QB, Eagles. Probleme mit dem Nacken Anfang August, jetzt eine Schulterverletzung gegen die Patriots - nach wie vor ist unklar, ob Carson Wentz für Week 1 bereit ist; die Eagles könnten Foles früh brauchen.
© getty
Nick Foles, QB, Eagles. Probleme mit dem Nacken Anfang August, jetzt eine Schulterverletzung gegen die Patriots - nach wie vor ist unklar, ob Carson Wentz für Week 1 bereit ist; die Eagles könnten Foles früh brauchen.
Carson Wentz, QB, Eagles. Und wie ist der Stand bei Wentz? Der MVP-Kandidat der vergangenen Saison hat von den Ärzten gerade grünes Licht für 11-gegen-11-Einheiten bekommen. Allerdings noch immer nicht für Kontakt. Wird also eng...
© getty
Carson Wentz, QB, Eagles. Und wie ist der Stand bei Wentz? Der MVP-Kandidat der vergangenen Saison hat von den Ärzten gerade grünes Licht für 11-gegen-11-Einheiten bekommen. Allerdings noch immer nicht für Kontakt. Wird also eng...
Rashaad Penny, RB, Seahawks. Stand ohnehin klar hinter Chris Carson, und der Weg in die Startformation wird für Seattles Erstrunden-Pick nicht einfach: Penny hat sich den Zeigefinger gebrochen und wurde bereits operiert, soll bis Week 1 aber zurück sein.
© getty
Rashaad Penny, RB, Seahawks. Stand ohnehin klar hinter Chris Carson, und der Weg in die Startformation wird für Seattles Erstrunden-Pick nicht einfach: Penny hat sich den Zeigefinger gebrochen und wurde bereits operiert, soll bis Week 1 aber zurück sein.
A.Q. Shipley, C, Cardinals. Vielleicht der beste Pass-Protector in Arizonas Line wird die gesamte Saison mit einem Kreuzbandriss verpassen. Mit Sam Bradford under Center ist die Protection ein noch größeres Thema, als ohnehin schon.
© getty
A.Q. Shipley, C, Cardinals. Vielleicht der beste Pass-Protector in Arizonas Line wird die gesamte Saison mit einem Kreuzbandriss verpassen. Mit Sam Bradford under Center ist die Protection ein noch größeres Thema, als ohnehin schon.
Deon Cain, WR, Colts. In einem komplett offenen Colts-WR-Corps abseits von T.Y. Hilton hätte der Rookie um Starting-Snaps konkurrieren können. Sein im Preseason-Opener erlittener Kreuzbandriss legt die Pläne auf Eis.
© getty
Deon Cain, WR, Colts. In einem komplett offenen Colts-WR-Corps abseits von T.Y. Hilton hätte der Rookie um Starting-Snaps konkurrieren können. Sein im Preseason-Opener erlittener Kreuzbandriss legt die Pläne auf Eis.
Pat Elflein und Nick Easton, OL, Vikings. Elflein (Schulter/Knöchel) kann möglicherweise diese Woche wieder trainieren, war bisher auf der PUP-Liste. Easton wird die ganze Saison verletzt verpassen, die Vikings-Line wackelte gegen Jacksonville abermals.
© getty
Pat Elflein und Nick Easton, OL, Vikings. Elflein (Schulter/Knöchel) kann möglicherweise diese Woche wieder trainieren, war bisher auf der PUP-Liste. Easton wird die ganze Saison verletzt verpassen, die Vikings-Line wackelte gegen Jacksonville abermals.
Jake Ryan, LB, Packers. Die letzte Saison seines Rookie-Vertrags wird Ryan mit der Reha nach einem Kreuzbandriss verbringen. Wird den Packers insbesondere in der Run-Defense fehlen.
© getty
Jake Ryan, LB, Packers. Die letzte Saison seines Rookie-Vertrags wird Ryan mit der Reha nach einem Kreuzbandriss verbringen. Wird den Packers insbesondere in der Run-Defense fehlen.
Kyle Williams, DT, Bills. Noch immer Buffalos absoluter Leader und ein Anker in der Defense. Gegen Cleveland verletzte er sich am Knie, zumindest das Kreuzband scheint intakt. Dennoch droht wohl eine wochenlange Pause.
© getty
Kyle Williams, DT, Bills. Noch immer Buffalos absoluter Leader und ein Anker in der Defense. Gegen Cleveland verletzte er sich am Knie, zumindest das Kreuzband scheint intakt. Dennoch droht wohl eine wochenlange Pause.
1 / 1
Werbung
Werbung