Suche...
NFL

NFL: Medien: "Mindestens zwei Teams" an Trade für Teddy Bridgewater interessiert

Von SPOX
Teddy Bridgewater konnte in der bisherigen Preseason seine Aktien kräftig steigen lassen.
© getty

Die Quarterback-Situation bei den New York Jets spitzt sich zunehmend zu und immer häufiger stellt sich die Frage: Verlässt Teddy Bridgewater die Jets noch? Auch die Gerüchteküche brodelt immer stärker, inzwischen sollen einige Teams konkretes Interesse zeigen.

Das berichtet die New York Daily News. Informationen der Zeitung zufolge sollen "mindestens zwei Teams" Interesse an einem Trade für Bridgewater ausgedrückt haben. Weiter vermeldet die Daily News, dass die Jets bereits gegenüber den anderen 31 Teams klar gemacht haben, dass sie bereit sind, Bridgewater für den richtigen Preis abzugeben. Es soll auch schon mehrere konkrete Gespräche deshalb gegeben haben.

Die Bereitschaft zum Trade ließ zuletzt auch Geschäftsführer Mike Maccagnan durchblicken: "Uns hindert nichts daran, mit drei Quarterbacks in die Saison zu gehen und uns hindert auch nichts daran, nur zwei zu behalten. Wir sind froh, dass wir drei Quarterbacks haben, die wir wirklich mögen. Nochmal: Wir können problemlos drei Quarterbacks halten, und sollte sich etwas ergeben, könnten wir auch mit zwei Quarterbacks in die Saison gehen."

Jets: Bridgewater-Trade? Darnold Starter?

Die laufende Preseason hat eine spannende Quarterback-Situation in New York ergeben: Bridgewater steht nach zwei Spielen bei 17 Completions (23 Pässe) für 212 Yards und zwei Touchdowns, vor allem aber konnte er zeigen, dass er nach seiner schweren Knieverletzung wieder voll zurück ist. Der 25-Jährige bewegt sich gut und sicher in der Pocket und konnte seine Accuracy in der neuen West Coast Offense der Jets zeigen.

Gleichzeitig aber überzeugte New Yorks Erstrunden-Rookie Sam Darnold die Verantwortlichen so, dass sich die Vorzeichen verdeuten, wonach Darnold direkt der Week-1-Starter sein könnte. Bridgewater, der in der Free Agency einen Einjahresvertrag in New York unterschrieben hatte, hätte in dem Szenario kaum eine Chance, in der kommenden Saison Starter-Snaps zu sehen.

Der Dritte im Bunde ist Routinier Josh McCown, der vor einigen Wochen - als Darnold und Bridgewater noch viel mehr Fragezeichen mitbrachten - eigentlich als sicherer Starter galt. McCown genießt intern ein extrem hohes Ansehen und dürfte als Mentor für Darnold bleiben, während Bridgewaters Trade-Value aktuell von Woche zu Woche steigt.

Teddy Bridgewaters NFL-Stats bisher:

Saison (Team)Spiele (Starts)Comp/AttPassing-YDSTDsINTs
2014 (Vikings)13 (12)259/4022.9191412
2015 (Vikings)16 (16)292/4473.231149
2017 (Vikings)1 (0)0/2001
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung