Suche...
NFL

Jalen Ramseys GQ-Interview: Rundumschlag gegen QBs - aber pro Blake Bortles

Von SPOX
Mittwoch, 15.08.2018 | 20:47 Uhr
Jalen Ramsey ist Cornerback bei den Jacksonville Jaguars.
© getty

Cornerback Jalen Ramsey von den Jacksonville Jaguars hat sich in einem ausführlichen Interview mit der Zeitschrift GQ über die Quarterbacks der NFL geäußert und mit seiner Meinung dabei nicht hinter dem Berg gehalten. Seinen eigenen Quarterback Blake Bortles hat Ramsey dabei verteidigt - und implizit an der Taktik seiner Coaches in den Playoffs Kritik geübt.

"In der Crunch Time, etwa im letzten Jahr im Playoff-Spiel (gegen die New England Patriots), hätten wir ihm als Organisation mehr vertrauen und ihn werfen lassen müssen", sagte Ramsey in der August-Ausgabe des Magazins über Bortles. "Wir wurden zu selbstzufrieden und zu konservativ. Deshalb haben wir meiner Meinung nach verloren." Nach einer frühen Führung über die Pats hatten die Jaguars vor allem auf ihr Laufspiel gesetzt und am Ende verloren.

Für Ramsey ist Bortles vergleichbar mit Nick Foles, der mit den Philadelphia Eagles den Super Bowl gewann: "So lange man das tun kann, was das Team von einem verlangt, ist man gut genug. Die Leute sagen, dass Blake nichts taugt, aber er hat uns ins AFC Championship Game geführt - und zwar mit dem, was von ihm verlangt wurde." Sein Urteil: "Playoff Blake ist gut."

Jalen Ramseys Urteil über NFL-Quarterbacks

QuarterbackJalen Ramseys Urteil
Aaron Rodgers / Tom Brady"Nicht schlecht."
Marcus Mariota"Ein großartiger Quarterback für sein Team."
Tyrod Taylor"Besser als man denkt, weil er keine Fehler macht."
Jimmy Garoppolo"Weiß nicht. Alles dreht sich um die Schemes. Aber wenn man mit diesen arbeiten kann, heißt das du bist gut. Also kann man wohl sagen, dass er gut ist."
Deshaun Watson / Carson Wentz"Watson wird in ein paar Jahren MVP sein. 100 Prozent. Er und Carson Wentz, für die nächsten fünf bis zehn Jahre. So gut sind sie."
Jared Goff"Durchschnittlich bis überdurchschnittlich. Er erinnert mich ein bisschen an Jimmy Garoppolo."
Dak Prescott"Er ist gut. Er ist in Ordnung, okay. Aber alles dreht sich um (Running Back) Ezekiel Elliot."
Kirk Cousins"Er ist gut. In meinen Augen ein Siegertyp. In Sachen Play-Action der beste QB der Liga."
Derek Carr"Gut."
Eli Manning"Eli ist nicht entscheidend, sondern Odell Beckham Jr. Nicht Eli ist gut, sondern Odell."
Russell Wilson"Gut. Und ein richtig guter Anführer."
Ben Roethlisberger"Bestenfalls ordentlich. Big Ben ist nicht entscheidend, sondern Antonio Brown. Big Ben haut den Ball oft einfach nur raus und seine Receiver holen ihn. Ein starker Arm, aber nicht viel mehr."
Drew Brees"Ich bin ein Fan. Er ist richtig gut, auch in seinem Alter noch."
Andrew Luck"Ich finde ihn nicht so gut. Die Verbindung zu T.Y. Hilton hat ihn herausstechen lassen."
Ryan Tannehill"Über ihn weiß ich nicht viel. Aber ich habe nicht viel Gutes über ihn gehört."
Philipp Rivers"Er ist ziemlich gut."
Matt Ryan"Überbewertet. Er wird vor zwei Jahren MVP und dann ist er trotz Julio Jones plötzlich schlecht? Das darf niemals passieren. Das sagt mir, dass es an (Offensive Coordinator) Kyle Shanahan lag."
Josh Allen"Er ist Mist. Mir egal, was andere sagen. Er kann nichts, das wird man nicht verstecken können. Wir spielen dieses Jahr gegen sie und ich freue mich schon drauf."

Ramsey, der zu den besten Cornerbacks der Liga gehört und mit den Jaguars in der vergangenen Saison eine sehr starke Defense stellte, ist bekanntlich kein Kind von Traurigkeit. Das bewies er vor einigen Tagen, als ihn das Team aufgrund einer Rangelei und einer Twitter-Attacke gegen einen Reporter für eine Woche suspendierte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung