Suche...
NFL

NFL News: Donald Trump bezeichnet neue Hymnenregelung als "dumm"

Von SPOX
Freitag, 06.07.2018 | 11:52 Uhr
Donald Trump hat im Hymnenstreit mit der Football-Profiliga NFL nachgelegt.
© getty

Donald Trump und seine Statements gegenüber der NFL. Ein Kapitel, das kein Ende zu nehmen scheint. Der US-Präsident fand jüngst auf einer Wahlkampfveranstaltung wieder die Gelegenheit, sich zur neuen Hymnenregelung der NFL zu äußern und bezeichnete diese als "dumm".

"Das ist noch schlechter, als nicht zu stehen", sagte Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung in Montana und stellte für sich fest: "Es bringt nichts." Damit reagierte der US-Präsident auf die neue Hymnenregelung der NFL, die es Spielern verbietet während der Hymne zu knien, es ihnen aber erlaubt, ihren Protest durch einen Aufenthalt in der Umkleidekabine während der Zeremonie vor den Spielen kundzutun.

Nach Trump sollten Spieler, die die Bühne zu Protesten nutzen, "nicht spielen, nicht anwesend sein" und sogar "vielleicht nicht im Land sein." Das hatte das Staatsoberhaupt in der TV-Show Fox & Friends gesagt. Neben den Spielern fand Trump auch wieder einmal NFL-Commissioner Roger Goodell mit seiner Kritik:

"Dieser Commissioner, wo kommt der Kerl eigentlich her, ich habe keine Ahnung", so Trump: "Sie zahlen ihm 40 Millionen Dollar im Jahr, dabei sind die TV-Quoten um 20 Prozent runtergegangen." Im Vergleich zur Saison 2016/17 waren die Quoten in der Regular Season 2017/18 um 9,7 Prozent schlechter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung