Suche...
NFL

NFL News: Cardinals-Geschäftsführer wegen Fahren unter Einfluss vorgeladen

Von SPOX
Steve Keim ist 2013 zum Geschäftsführer befördert worden.
© getty

Steve Keim wurde wegen eines Vorfalls am 4. Juli von der Polizei vorgeladen. Der Geschäftsführer der Arizona Cardinals soll unter Einfluss am Steuer gewesen sein. Dies bestätigte die Polizei.

"Wir haben den Vorfall am Mittwoch mit Steve Keim zur Kenntnis genommen", erklärten die Cardinals in einem Statement. "Er versteht die Ernsthaftigkeit der Situation und dass sein Verhalten nicht akzeptabel und nicht zu entschuldigen ist."

Keim wurde am Mittwoch bei einem DUI (Driving Under Influence)-Checkpoint der Polizei zwischen Dobson und Ocotillo aufgehalten. Dies bestätigte die Polizei gegenüber KTAR News 92.3.

"Steve hat das Team sofort über den Vorfall informiert", so das Statement weiter. "Die NFL wurde darüber in Kenntnis gesetzt und wir versuchen weiterhin Informationen zu sammeln, um die Situation den Statuten der Liga entsprechend zu behandeln."

Cardinals: Keim formuliert Entschuldigung

Keim ist seit 1999 Teil der Franchise. 2013 wurde er zum Geschäftsführer befördert. Er entschuldigte sich im Statement darüber hinaus folgendermaßen:

"Ich bereue meine schlechte Entscheidung und die nicht zu entschuldigenden Handlungen zutiefst. Jede im Bezug zur NFL stehende Person ist dafür verantwortlich, sich angemessen und den hohen Standards der Liga entsprechend zu verhalten. Dies habe ich nicht getan. Dafür möchte ich mich in aller Ehrlichkeit bei den Fans und meiner Familie entschuldigen. Ich übernehme die gesamte Verantwortung für meine Handlungen und werde sicherstellen, dass ich mich oder die Cardinals nie wieder in eine derartige Situation bringe."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung