Suche...

NFL: Moubarak Djeri bei den Arizona Cardinals: "Es kommen nicht viele Deutsche hierher"

Von SPOX
Montag, 21.05.2018 | 21:38 Uhr
Von den Cologne Crocodiles schaffte Moubarak Djeri aus der deutschen GFL den Sprung in die NFL
© Arizona Cardinals

Moubarak Djeri hat über seine ersten Erfahrungen in der Saisonvorbereitung der Arizona Cardinals gesprochen. Der deutsche Defensive End arbeitet derzeit daran, den Sprung in den Kader des Teams zu schaffen.

Djeri, der die letzten zwei Jahre für die Cologne Crocodiles in der German Football League spielte, war von den Cardinals nach einem Tryout für das Offseason Roster unter Vertrag genommen worden. Derzeit ist der 22-Jährige, der den Sprung in den 53-Mann-Kader oder das Practice Squad schaffen will, einer von nur vier Deutschen in der Liga.

"Es gibt nicht viele Deutsche, die hierher kommen", zitiert ihn die Homepage der Arizona Cardinals. "Es ist immer eine große Überraschung, wenn jemand die Chance bekommt, es [in die NFL] zu schaffen." Derzeit gibt es neben Djeri mit Moritz Böhringer (Bengals), Christopher Ezeala (Ravens) und Eric Nzeocha (Buccanners) nur drei weitere Deutsche in der besten Football-Liga der Welt.

Der neue Cardinals-Head-Coach Steve Wilks ist beeindruckt von Djeris Arbeitseifer: "Er lernt das Spiel ja praktisch noch einmal neu, das braucht seine Zeit. Aber seine Einstellung ist großartig. Ich bin sehr gespannt auf seine Entwicklung." Man müsse jetzt einfach abwarten, wie Djeri sich entwickelt.

Der weiß, dass noch Arbeit vor ihm liegt: "Football ist Football, das hat sich nicht geändert. Aber ich muss noch sehr viel lernen und ein neues Level erreichen." Dabei will er sich auch vom Heimweh nach Deutschland nicht beirren lassen: "Allein im Hotel denkt man schon daran. Aber ich weiß, warum ich hier bin. Ich muss den Coaches beweisen, dass ich es wirklich will."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung