Suche...
NFL

NFL: Earl Thomas nicht beim Trainingsauftakt der Seattle Seahawks

Von SPOX
Earl Thomas könnte die Seattle Seahawks nach wie vor verlassen.
© getty

Die heiße Phase der Free Agency ist längst vorbei, dennoch bleibt die Zukunft von Earl Thomas bei den Seattle Seahawks ein Thema. Trade-Gerüchte rund um den Safety halten sich hartnäckig, Thomas selbst heizt die Gerüchteküche jetzt weiter an.

Der Safety nämlich fand sich zum Start der Offseason-Workouts am Dienstag nicht in Seattle ein. Thomas hatte schon in den vergangenen Jahren den freiwilligen Part des Offseason-Programms einige Male verpasst.

Da er 2018 in das letzte Jahr seines Vertrags geht und sich Seattle übereinstimmenden Berichten zufolge mit Trade-Anfragen zumindest befasst, könnten dieses Mal aber auch andere Beweggründe dahinter stecken.

Allerdings soll Seattle laut dem Fort Worth Star-Telegram einen Erst- und Drittrunden-Draft-Pick für Thomas fordern, kein geringer Preis. NFL-Network-Insider Ian Rapoport vermeldete im März zudem, dass die Seahawks fest mit Thomas für die kommende Saison planen.

Seahawks: Thomas bringt Trade-Gerüchte ins Rollen

Am Rande eines NFL-Medienevents in Irland hatte Thomas bei NFL UK Live jüngst mit Blick auf seine Zukunft in Seattle jedoch erklärt: "Ich hoffe, dass ich bleibe. Aber im Moment weiß das niemand. Es ist ein Ratespiel. Wir werden sehen, was passiert."

Der 28-Jährige selbst hatte die Trade-Gerüchte zum Ende der vergangenen Regular Season schon ins Rollen gebracht. "Ich war schon immer ein Cowboys-Fan", erklärte Thomas nach dem 21:12-Sieg über Dallas. Unmittelbar davor hatte er für Aufregung gesorgt, als er in den Katakomben des AT&T Stadiums zu Dallas-Coach Jason Garrett sagte: "Wenn ihr die Chance bekommt, holt mich."

Später relativierte er seine Aussage dahingehend, dass er irgendwann - wenn Seattle nicht mehr mit ihm plant - gerne für die Cowboys spielen würde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung