Suche...

NFL: Ex-Vikings-Quarterback Case Keenum geht zu Denver Broncos

Von SPOX
Dienstag, 13.03.2018 | 07:36 Uhr
Case Keenum wechselt offenbar zu den Denver Broncos.
Advertisement
MLB
All-Star Game: National League -
American League
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels

Die Denver Broncos haben offenbar einen neuen Quarterback gefunden. Einem Medienbericht zufolge wird Case Keenum zum Start des neuen Liga-Jahres am Mittwoch einen langfristigen Vertrag in Colorado unterschreiben. Er ist damit der erste der Top-QBs, der damit wohl vom Markt ist.

Wie Adam Schefter von ESPN vermeldet, sind sich beide Seiten handelseinig. Die Details zum Vertrag sind allerdings noch nicht bekannt.

Die Broncos sind damit effektiv auch raus aus dem Rennen um Ex-Redskins-Quarterback Kirk Cousins, um den weiterhin die New York Jets, Arizona Cardinals und Minnesota Vikings, Keenums Ex-Team, buhlen. Gerüchten zufolge waren die Broncos auch an Teddy Bridgewater interessiert.

Für Keenum sind die Broncos dessen vierte Station in der NFL. Er begann seine Karriere 2012 bei den Houston Texans, ging dann im Laufe der Saison 2014 zu den Rams und machte dann sowohl in St. Louis 2015 als auch in Los Angeles 2016 ein paar Starts, ehe es 2017 zu den Vikings ging.

In Minnesota übernahm er für den verletzten Sam Bradford, warf in 15 Spielen (14 Starts) für 3547 Yards und 22 Touchdowns (7 INT). Zudem führte er das Team bis ins NFC Championship Game, das letztlich gegen die Philadelphia Eagles verloren ging.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung