Suche...
NFL

Ndamukong Suh sagt Treffen mit Oakland Raiders ab - Entscheidung bald?

Von SPOX
Ndamukong Suh hat sich noch immer nicht für ein Team entschieden.

Während die heißeste Free-Agency-Phase nunmehr bereits eine Woche her ist, schwimmt einer der dicksten Fische noch im Wasser: Ndamukong Suh hat sich nach seiner Entlassung in Miami bisher nicht auf ein Team festgelegt. Jetzt aber deutet sich eine Entscheidung an.

Wie NFL-Network-Insider Ian Rapoport vermeldet, hat Suh sein eigentlich für den Mittwoch angesetztes Treffen mit den Oakland Raiders abgesagt. Stattdessen sei er zurück in seine Heimat nach Portland geflogen, um dort seine Optionen zu überdenken.

Das legt den Verdacht nahe, dass einerseits eine Entscheidung jetzt bevorsteht - dass andererseits aber auch der Kreis der ernsthaften Anwärter feststeht.

Suh hatte sich nach seiner Entlassung in Miami zuerst mit den New Orleans Saints getroffen, es folgten Besuche bei den Tennessee Titans und anschließlich bei den Los Angeles Rams. Suh hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er vor allem auf die finanzielle Seite schaut. Davon ausgehend, dass sich die drei Teams hier nicht allzu gravierend unterscheiden - andernfalls wäre eine Entscheidung mutmaßlich schon gefallen - bieten vor allem die Saints und die Rams höchst interessante Optionen.

Beide Teams können schon jetzt getrost als Contender für 2018 angesehen werden, bei beiden hätte Suh spektakuläre Mitspieler: In New Orleans könnte er neben Sheldon Rankins und vor allem Cam Jordan auflaufen, noch zerstörerischer wäre das Duo in L.A.: Hier würde er das Defensive-Tackle-Duo gemeinsam mit Aaron Donald bilden.

Die Titans sind wohl noch einen Schritt weiter entfernt von der Liga-Spitze als die anderen beiden Anwärter, das Defensive-Tackle-Duo wäre aber auch hier spektakulär: Suh würde neben Jurrell Casey auflaufen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung