Suche...

Butler nach seiner Degradierung: "Sie haben mich aufgegeben"

Von SPOX
Montag, 05.02.2018 | 07:49 Uhr
Malcolm Butler kam im Super Bowl in der Patriots-Defense überraschend nicht zum Einsatz.
Advertisement
MLB
Indians @ Cubs
MLB
Angels @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rangers
MLB
Tigers @ Twins
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
MLB
Tigers @ Twins
MLB
Yankees @ Rangers
MLB
Angels @ Blue Jays
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7)
MLB
Indians @ Cubs
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
MLB
Angels @ Blue Jays
MLB
Astros @ Indians
MLB
Red Sox @ Rays
MLB
Royals @ Rangers
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
MLB
Giants @ Cubs
MLB
Angels @ Yankees
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Giants @ Cubs
MLB
Reds @ Rockies
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Giants @ Cubs
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Twins @ Royals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Red Sox @ Astros
MLB
Indians @ Twins
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Indians @ Twins
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Tigers

Es war die erste große Überraschung im Super Bowl: Statt Malcolm Butler startete Eric Rowe in der Secondary der Patriots, und Philadelphia attackierte den Cornerback früh mehrfach erfolgreich. Butler zeigte sich anschließend ratlos - und dürfte das Team jetzt verlassen.

"Sie haben mich aufgegeben. So war es. Es war die Entscheidung der Coaches. Ich weiß nicht, woran es lag. Scheinbar habe ich nicht gut genug gespielt. Aber ich hätte den Ausgang dieses Spiels verändern können", gab Butler, der unter dem Strich defensiv überhaupt nicht zum Einsatz kam, nach der Partie zu Protokoll.

Weiter erklärte der Cornerback, der in der Regular Season noch 97,8 Prozent der Defensiv-Snaps gespielt hatte: "Ich habe einfach meine Arbeit gemacht und meine Mitspieler unterstützt. Ich habe nichts als gute Dinge über diese Organisation zu sagen. Sie haben mir eine Chance gegeben."

Butlers Vertrag in New England läuft jetzt aus, Mitte März wird er ein Unrestricted Free Agent sein. Bereits in der vergangenen Offseason hatte es Trade-Gerüchte gegeben, Butler schien kurz vor einem Wechsel zu den New Orleans Saints zu stehen. Die Ereignisse im Super Bowl dürften letzte Zweifel über seinen Abgang aus New England aus dem Weg geräumt haben.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung