Suche...

NFL: 32 Teams 32 Storys Part II: Die AFC - Prognosen, Free Agents und Co.

Freitag, 09.02.2018 | 11:00 Uhr
Kirk Cousins gilt als begehrtester Free Agent auf dem Markt

AFC East

New England Patriots (13-3)

Die Story: Durch den überraschenden Verbleib von Offensive Coordinator Josh McDaniels sowie der Weiterbeschäftigung von Tom Brady sollte die Offense auch weiterhin explosiv sein. Im Fokus steht damit umso mehr die Defense, die im Super Bowl so desaströs auftrat. Defensive Coordinator Matt Patricia ist weg und ein Nachfolger wird noch gesucht. Wichtiger aber wird sein, das Personal zu verbessern.

Die Prognose: New England wird seine Draft-Picks dazu nutzen, die Front Seven zu verstärken, sowie einen Nachfolger für Cornerback Malcolm Butler zu finden. Ebenfalls im Fokus steht freilich ein Quarterback, denn auch Brady wird bekanntlich nicht jünger.

Wichtigster Free Agent: Offensive Tackle Nate Solder

Buffalo Bills (9-7)

Die Story: Die Bills haben vor der letzten Saison einen Prozess des Wiederaufbaus gestartet. Und obwohl vor der Saison nicht so ganz klar war, ob sie nun konkurrenzfähig sein wollten oder doch auf Tanking setzen würden, reichte es letztlich ganz knapp für die Playoffs. Nun stellt sich die Frage, wie der eingeschlagene Weg weiter geht: Das Team hat eine elendig lange Liste an Free Agents und das klärt noch nicht das ewig wiederkehrende Thema um den Quarterback. Bleibt Tyrod Taylor, oder wird Buffalo in dieser Hinsicht aktiv?

Die Prognose: Alles ist möglich, wenn es um Taylor geht. Er spielte ordentlich, drehte aber letztlich erst auf, nachdem er für ein unsägliches Spiel von Nathan Peterman ersetzt wurde. Erst kürzlich ließ er wissen, dass für ihn ein weiterer Pay Cut nicht infrage käme. Aber da die Bills jetzt auch nicht zu verzweifelt wirken in dieser Personalie, wird Taylor wohl ein weiteres Jahr seine Tauglichkeit beweisen dürfen.

Wichtigster Free Agent: Defensive Tackle Kyle Williams

Miami Dolphins (6-10)

Die Story: Die Saison 2017 stand für Miami schon vor dem eigentlichen Start unter keinem guten Stern. Durch die Verletzung von Tannehill geriet das Team in Schieflage und schien auch den Tanking-Ansatz zumindest in Erwägung zu ziehen. Die Verpflichtung von Jay Cutler brachte auch nicht den gewünschten Effekt und war letztlich nur kostspielig. Doch wie geht es jetzt weiter? Tannehill hat eine hohe Cap-Number und scheint nicht mehr unantastbar. Kommt der ganz große Umbruch, dem etwa auch ein Ndamukong Suh (Cap Hit: 26 Millionen Dollar) zum Opfer fallen könnte?

Die Prognose: Wenn die Dolphins nicht hoch traden, dann picken sie an elfter Stelle - wohl zu niedrig für eines der Top-QB-Talente. Insofern dürfte Tannehill wohl doch ein weiteres Jahr in Miami bekommen. Suh hingegen könnte nach dem 1. Juni weg sein, dann nämlich würden die Dolphins massive 17 Millionen an Cap Space schaffen.

Wichtigster Free Agent: Wide Receiver Jarvis Landry

New York Jets (5-11)

Die Story: Der Plan war klar: Tanking und dann einen neuen Top-Quarterback - samt neuem Head Coach - an Land ziehen. Daraus wurde zumindest zum Teil nichts. Die Jets haben mit Todd Bowles verlängert und sich durch ihre Saison, die man durchaus als Overachievement par Excellence bezeichnen darf, im Grunde um ihre Chance auf einen der richtig guten Quarterbacks gebracht. Josh McCown wusste zwar zu überzeugen, doch gehört ihm sicher nicht die Zukunft - und durch den überraschenden Austausch des Offensive Coordinators ist die Zukunft der Offense ohnehin ein Fragezeichen.

Die Prognose: Die Jets werden zunächst mal aggressiv versuchen, Kirk Cousins zu holen. Sollte das nicht gelingen, dann können sie immer noch via Trade eine bessere Ausgangsposition im Draft schaffen - die Browns wären sicher bereit für den richtigen Preis ihren Nummer-4-Overall-Pick zu veräußern. Und in den Top-4 sollte ein Top-Quarterback dabei sein.

Wichtigster Free Agent: Inside Linebacker Demario Davis

Seite 1: Die AFC North

Seite 2: Die AFC East

Seite 3: Die AFC South

Seite 4: Die AFC West

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung