Suche...
NFL

Fix! Cardinals verpflichten Steve Wilks als neuen Head Coach

Von SPOX
Carolinas Defensive Coordinator Steve Wilks ist offenbar der neue Head Coach der Arizona Cardinals.

Die letzte komplett offene Head-Coach-Position ist besetzt: Während die Detroit Lions (Matt Patricia) und die Indianapolis Colts (Josh McDaniels) wohl nur noch darauf warten, ihre vakanten Positionen offiziell zu schließen, haben sich die Arizona Cardinals für Steve Wilks entschieden.

Das vermeldeten mehrere Medien übereinstimmend, kurz danach kam die Team-Bestätigung: Wilks erhält einen Vierjahresvertrag mit Team-Option auf ein fünftes Jahr.

Die Cardinals hatten ursprünglich zweite Interviews mit Wilks, Patriots-Linebacker-Coach Brian Flores und Eagles-Quarterback-Coach John DeFilippo angesetzt. Offenbar aber hat Wilks die Cards-Bosse so überzeugt, dass er als neuer Head Coach in der Wüste vorgestellt wurde.

Damit ist Arizonas Trainersuche nach drei Wochen beendet. Wilks war auch ein Kandidat in Tennessee sowie bei den Giants, die Titans entschieden sich dann aber für Mike Vrabel und in New York wird stündlich die Vorstellung von Vikings-Offensive-Coordinator Pat Shurmur erwartet.

Wilks blickt auf eine große Erfahrung als Position-Coach zurück, mit Fokus auf die Defensive Backs. In Carolina war er seit 2015 der stellvertretende Head Coach und übernahm in dieser Saison auch den Posten des Defensive Coordinators. Unter Wilks wurde die Panthers-Defense zu einer der aggressivsten Blitzing-Defenses, ein Ansatz, der Cardinals-Fans aus den vergangenen Jahren bestens vertraut ist.

In Arizona übernimmt Wilks eine der Top-Defenses der zweiten Saisonhälfte, die Cardinals haben mit Spielern wie Patrick Peterson, Budda Baker, Chandler Jones, Markus Golden, Tyrann Mathieu und Deone Bucannon jede Menge Qualität. Die spannende Frage wird jetzt sein, wie der offensive Trainerstab aussieht - die Cards gehen ohne Quarterback im Roster in die Offseason. DeFilippo ist ein heißer Kandidat für diesen Posten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung