Suche...

Pats und Falcons verlieren zuhause

Von SPOX
Dienstag, 03.10.2017 | 05:00 Uhr
Brady steckte auch gegen die Panthers wieder viele Hits ein
Advertisement
NFL
Broncos @ Colts
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
Colts @ Ravens
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans
NFL
Raiders @ Eagles

Los Angeles Chargers (0-4) - Philadelphia Eagles (3-1)

Ergebnis: 24:26 (0:10, 10:6, 0:3, 14:7) BOXSCORE

  • LeGarrette Blount gab den Closer und sorgte ganz am Ende für das entscheidende First Down. Insgesamt lief der Power-Back für 136 Yards bei nur 16 Versuchen. Unterm Strich kamen die Eagles auf 214 Yards auf dem Boden.
  • Philip Rivers tat, was er konnte, um die Niederlage zu verhindern, doch auch seine 347 Yards und zwei Touchdowns waren zu wenig. Sein verlorener Fumble - der einzige Turnover im Spiel - wog somit besonders schwer aus Sicht Los Angeles'.
  • Besonders wertvoll für die Eagles war auch Kicker Jake Elliott. Er war 4/4 und traf sogar aus 53 Yards. Hinzu kamen zwei Extra-Punkte und somit 14 Zähler insgesamt.

Tampa Bay Buccaneers (2-1) - New York Giants (0-4)

Ergebnis: 25:23 (13:0, 3:10, 0:7, 9:6) BOXSCORE

  • Drama pur in Tampa! Mit auslaufender Uhr sorgt Nick Folk mit einem 34-Yard-Field-Goal für den Sieg der Bucs. Zuvor hatte der Kicker allerdings zwei machbare Versuche und einen PAT vergeben.
  • Bemerkenswert: Nach bislang überschaubaren Auftritten der Giants-O-Line ließ diese in dieser Partie keinen Sack zu. Zudem leistete sich New York auch keine Turnovers.
  • Eli Manning warf für 288 Yards (30/49) und warf für zwei Touchdowns. Sein Top-Receiver, Odell Beckham J., fing sieben Pässe für 90 Yards und musste so einiges einstecken. Bei einem unglücklichen Catch-Versuch kugelte er sich einen Finger aus, machte aber nach kurzer Behandlung weiter.
  • Jameis Winston führte die Bucs nicht nur zum Sieg im finalen Drive, er warf auf für 332 Yards (22/38) insgesamt und kam auf drei Touchdowns.

Denver Broncos (3-1) - Oakland Raiders (2-2)

Ergebnis: 16:10 (10:0, 0:7, 6:0, 0:3) BOXSCORE

  • Am Ende war es wieder mal die Defense, die das Spiel für die Broncos gewann. Quarterback EJ Manuel versuchte den Deep Ball, doch Justin Simmons war vor Amari Cooper vor der Endzone zur Stelle und schnappte sich den Pick zur Entscheidung kurz vor Schluss.
  • Manuels Einsatz war indes die Folge einer Rückenverletzung von Derek Carr, der das Spiel damit verlassen musste. Carr selbst musste zwei Sacks einstecken und warf auch nur für 143 Yards (10/18). Die Raiders sprachen anschließend von Krämpfen im Rücken des Quarterbacks, gehen aber nicht von einer schlimmeren Verletzung aus.
  • Das Duell der Elite-Pass-Rusher ging indes an Oaklands Khalil Mack, der zwei Sacks sammelte und insgesamt sieben Tackles erzielte. Von Miller hatte nur einen Sack, allerdings spät im Spiel bei einem dritten Versuch. Hinzu kamen zwei Tackles.

Miami Dolphins (1-2) - New Orleans Saints (2-2)

Ergebnis: 0:20 (0:0, 0:3, 0:7, 0:10) BOXSCORE

Analyse: Saints schlagen desolate Dolphins

Green Bay Packers (3-1) - Chicago Bears (1-3)

Ergebnis: 35:14 (14:0, 7:7, 7:0, 7:7) BOXSCORE

Analyse: Glennon-Desaster - Packers überfahren die Bears

Seattle Seahawks (2-2) - Indianapolis Colts (1-3)

Ergebnis: 46:18 (3:2, 7:13, 22:3, 14:0) BOXSCORE

Analyse: Seattle überrollt Indy nach der Pause

Kansas City Chiefs (4-0) - Washington Redskins (2-2)

Ergebnis: 29:20 (0:10, 7:0, 10:7, 12:3) BOXSCORE

Analyse: 4-0! Chiefs gewinnen mit packendem Finish

Seite 1: Superman ist zurück - Falcons verlieren erstmals

Seite 2: Rams schocken Cowboys - Texans-Blowout

Seite 3: Giants müssen siegen - Topspiel in Mile High

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung