Suche...

NFL: Jets, Playoffs, MVP, Prognosen - das Panel zum Saisonstart

Super Bowl? "Pittsburgh gegen Seattle!"

Donnerstag, 07.09.2017 | 11:00 Uhr
Die Pittsburgh Steelers und die Seattle Seahawks dürfen auch in dieser Saison vom ganz großen Wurf träumen
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

5. Wie lautet der Super Bowl und wer gewinnt ihn?

Björn Werner: Wie gesagt, mein Tipp fürs AFC Championship Game lautet Oakland gegen New England, und die Patriots ziehen erneut in den Super Bowl ein. In der NFC sehe ich Green Bay weit vorne, aber auch die Seahawks machen auf mich einen sehr guten Eindruck. Trotzdem prognostiziere ich eine Wiederholung des NFC Championship Games aus der vergangenen Saison, Green Bay gegen Atlanta - dieses Mal mit besserem Ende für die Packers. Die Seahawks haben wieder eine starke Defense und werden ein gutes Team aufbieten, ich glaube aber nicht, dass es für den ganz großen Wurf reicht. Neben der Offensive Line hab ich auch meine Zweifel was das Running-Back-Corps in Seattle angeht. Also Packers gegen Patriots im Super Bowl, mit dem besseren Ende für New England. Auch wenn man Aaron Rodgers' Qualitäten nie außer Acht lassen darf, der dieses Team schon in der vergangenen Saison getragen hat.

Adrian Franke (SPOX): Ich halte sehr viel von Atlanta, deren Defense einen Schritt nach vorne machen wird. Die Frage lautet: Reicht das, um den unvermeidbaren Rückschritt der Offense unter neuem Coordinator auszugleichen? Für den Division-Sieg ja, in den heißen Spielen im Januar nicht mehr. Womöglich ist gegen die Packers Endstation, die endlich ihre Secondary aufgerüstet haben und besser sein werden als 2016. Vor allem aber aufgrund der Seahawks: Seattles Mischung aus einer mit Sheldon Richardson nochmal verbesserten Defensive Line, einer wiedererstarkten Secondary und einem Spieler wie C.J. Prosise, der offensiv den Unterschied ausmachen kann - die Hawks sind in den Playoffs mein Favorit, trotz der O-Line. In der AFC gibt es für mich einen klaren Cut hinter Pittsburgh und New England, was ich auch für das Championship Game prognostiziere. Und dieses Mal mit dem besseren Ende für die Steelers! Im Super Bowl also Seattle gegen Pittsburgh, und die Steelers holen sich den Ring.

mySPOX-User JaydoggBO: Da würde ich ja fast komplett mitgehen, Adrian. Wahrscheinlich ist es bei mir auch eher der Wunsch, denn zuverlässige Aussagen aus der NFC sind für mich noch nicht möglich. Daher hoffe ich auf die Seattle Seahawks gegen die New England Patriots. Seattle hat sich durch Sheldon Richardson in der Defensive Line nochmal verbessert und mit einem fitten Earl Thomas wird die Defense wieder an die letzten Jahre anknüpfen können. In der Offense wird es drauf ankommen wie schnell Wilson den Ball loswird. In der AFC sind die Patriots mein klarer Favorit.

Nicolas Martin (Moderator Sportradio360): Ich weiß gar nicht, ob das so viel Wunschdenken ist, wenn ich ehrlich bin. Auch in Seattle wird man nicht jünger, das heißt so langsam schließt sich nach fünf Top-Jahren das "window of opportunity" in Sachen Titelmöglichkeiten. Wenn nicht jetzt, wann dann? Natürlich bleiben Fragezeichen rund um die O-Line, aber dass Wilson nie hinter so einer Linie wie bei den Cowboys stehen wird, damit hat er sich wahrscheinlich innerlich abgefunden. Das Problem des Alters gilt natürlich auch für Tom Brady, der einzige Mensch mit Belichick, der wahrscheinlich über den aktuellen Seattle-Run lächeln und sagen kann "drei Divisionstitel, zwei NFC-Championships, ein Super-Bowl-Sieg, das ist alles?" aber der selbst wahrscheinlich nur noch zwei, maximal drei Shots für den 6. Titel hat. Beide Teams haben sich in der Offseason wieder stark aufgestellt, sind abgebrüht und dominant genug sich Heimrecht in den Playoffs zu holen und dann wird es für alle anderen schwer bis unmöglich. Sieger dann? Wahrscheinlich die Patriots, Belichick und Brady, das ist wie bei Nick Saban, da habe ich einfach zu viel Respekt vor der erbrachten Leistung, um dagegen zu setzen.

Seite 1: 0-16! Die Jets gewinnen in diesem Jahr kein Spiel

Seite 2: Das Überraschungsteam 2017 wird...

Seite 3: Der MVP 2017 wird...

Seite 4: Mindestens sechs 2016er Playoff-Teams verpassen die Postseason

Seite 5: Wie lautet der Super Bowl und wer gewinnt ihn?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung