Suche...

NFL: Ersetzt Christian Hackenberg bei den New York Jets Josh McCown?

Medien: Jets-QB-Tausch ernsthafte Option

Von SPOX
Montag, 19.06.2017 | 09:17 Uhr
Christian Hackenberg wartet noch auf seinen ersten NFL-Regular-Season-Pass
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Noch bis vor Kurzem schien es nahezu in Stein gemeißelt, dass Josh McCown als Starter bei den New York Jets zumindest die Saison eröffnet. Doch über die letzten Tage scheint sich das Blatt zu wenden: Offenbar darf Christian Hackenberg tatsächlich auf seine Chance hoffen.

Das lässt sich aus übereinstimmenden Medienberichten schließen. So hatte ESPN-Reporter Rich Cimini bereits am Freitag vermeldet, dass der vermeintliche Abstand zwischen McCown und Hackenberg "nicht so deutlich ist, wie wir angenommen haben". Bryce Petty, der in der vergangenen Saison immerhin noch sechs Spiele absolviert hat (vier Starts) scheint dagegen auf den dritten Platz abgerutscht zu sein.

Erlebe die NFL live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Dem schließt sich jetzt auch die New York Post an. In einem Bericht vom Sonntag heißt es, dass Hackenberg im Minicamp "überrascht" und "sich verbessert" habe. Somit sei es nicht mehr garantiert, dass McCown zum Saisonauftakt der Starter ist. Hackenberg habe sich vor allem bei kurzen und mittellangen Pässen gesteigert - wenngleich die Genauigkeit ein Problem bleibt.

Welcher Quarterback sich letztlich auch durchsetzt, er wird in eine schwierige Situation geworfen: Die Jets haben nach der Entlassung von Eric Decker das vielleicht schwächste Receiving-Corps in der NFL, und auch in der Offensive Line fehlen im Vergleich zu den vergangenen Jahren mehrere Stützen.

Dennoch könnten sich die Jets letztlich für Hackenberg entscheiden, allein um zu sehen, was sie in dem 22-Jährigen haben. Als Rookie kam er in der Regular Season überhaupt nicht zum Einsatz.

Der Spielplan der kommenden Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung