Suche...

Kelly: Kaepernick "war nie eine Ablenkung"

Von SPOX
Donnerstag, 29.06.2017 | 09:49 Uhr
Colin Kaepernick absolvierte in der vergangenen Saison zwölf Spiele für die 49ers
Advertisement
NFL
Patriots @ Dolphins
NFL
Broncos @ Colts
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
RedZone -
Week 16

Chip Kellys Gastspiel bei den San Francisco 49ers war von kurzer Natur, noch in seiner ersten Saison wurde der Coach wieder entlassen. Diese Monate allerdings fielen in die turbulente Zeit rund um den Protest von Colin Kaepernick - Kelly stellte sich jetzt aber klar vor den Quarterback.

Aus Protest gegen Polizeigewalt und Rassismus hatte sich Kaepernick vor den Spielen während der Nationalhymne hingekniet - für viele ein maßgeblicher Grund, warum er nach dem Abschied aus San Francisco noch immer kein neues Team gefunden hat. Gerüchte, wonach Kaep intern für Unruhe sorgen könnte, machen etwa nach wie vor die Runde.

Vorjahres-49ers-Coach Chip Kelly allerdings hat das ganz anders wahrgenommen, wie er bei All22.com ausführte: "Er hat jeden Tag hart gearbeitet und sich gewissenhaft vorbereitet. Ich habe es wirklich genossen, mit ihm zu arbeiten. Ich habe seither drei oder vier Mal mit ihm gesprochen und ich glaube, er ist ein wirklich guter Spieler und ein wirklich guter Mensch. Es hat mir viel Spaß gemacht, ihn zu trainieren."

Von Ablenkung dagegen habe es keine Spur gegeben: "Er hat allen Spielern erklärt, warum er das macht. Manche haben ihm zugestimmt, andere haben ihm nicht zugestimmt. Aber nach diesem Punkt haben wir von außerhalb immer wieder gehört, was für eine Ablenkung das doch sei - und in Wirklichkeit war es das nie. Kaepernick hat daraus nie einen Zirkus gemacht, oder was auch immer die Leute denken."

Nur die Seahawks zeigen Interesse an Kaepernick

Kaepernicks erster ernsthafter Team-Besuch in der laufenden Offseason war bei den Seattle Seahawks - wo er mutmaßlich einen sehr guten Backup-Quarterback abgegeben hätte. Seattle entschied sich allerdings gegen die Verpflichtung.

NFL-Commissioner Roger Goodell hatte jüngst erklärt, dass Kaepernicks Probleme auf dem Free-Agency-Markt sportlicher Natur seien: "Das sind Football-Entscheidung. Ich glaube, wenn ein Team das Gefühl hat, dass Colin Kapernick die Mannschaft verbessern würde, würden sie [ihn verpflichten]."

Kaepernicks NFL-Statistiken seit 2012:

SpieleCompletionsYardsTouchdownsInterceptionsRunsYardsTouchdowns
201612196/3312.241164694682
20159144/2441.61565452561
201416289/4783.36919101046391
201316243/4163.197218925244
201213136/2181.814103634155
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung