Suche...

NFL: Gehalt, TV und Co.: 5 Fragen zu Romos Karriereende

Houston, wir haben ein Problem!

Dienstag, 04.04.2017 | 18:00 Uhr
Tony Romo beendet seine NFL-Karriere
Advertisement
NFL
Vikings @ Lions
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Packers @ Steelers
NFL
Redskins @ Cowboys
NFL
RedZone -
Week 13
NFL
Eagles @ Seahawks

Tony Romo tut es tatsächlich: Der langjährige, gerne unterschätzte Quarterback der Dallas Cowboys beendet seine NFL-Karriere, das vermeldeten am Dienstag übereinstimmend alle großen Medienanstalten. Doch wie kam es zu dieser Entscheidung? Was bedeutet das finanziell für die Cowboys, und wie reagieren die Houston Texans auf den überraschenden Schritt? SPOX beantwortet die fünf zentralen Fragen zum Karriereende von Tony Romo.

Warum der Rücktritt?

Romos Entscheidung ist ohne jede Frage durch gesundheitliche Bedenken entstanden. Ende April wird er 37, über die letzten Jahre hatte er mehrere langwierige Verletzungen - was letztlich auch dafür sorgte, dass er seinen Stammplatz an Dak Prescott verlor. Nur 244 Snaps hat Romo über die letzten beiden Jahre absolviert.

Dabei geht es wohl ganz konkret um seine Rückenprobleme, laut NFL-Network-Insider Ian Rapoport hatte Romo Bedenken, was passieren würde, wenn er noch einen weiteren Hit einsteckt. Einen eben solchen Hit, wie in der Preseason im Vorjahr, der zu einer Kompressionsfraktur führte.

Trotzdem aber schien Romo noch vor einigen Wochen entschlossen, 2017 anderswo sein Glück in Form eines Super-Bowl-Rings zu suchen. Im vergangenen November hatte er gar bei den Cowboys-Bossen um eine Chance gebeten, damit er seinen Stammplatz zurückerobern könne.

Die Aussichten schienen Anfang März nicht schlecht. Auf einem, Draft und Free Agency zusammen genommen, durchschnittlichen Quarterback-Markt wäre Romo die Top-Option gewesen. Mehr noch: Unmittelbar vor dem Start der Free Agency hieß es, dass Romo entlassen werden soll, ehe das offizielle Wechselfenster für alle Free Agents beginnt. So hätte er zusätzlich einen zeitlichen Vorsprung erhalten.

Dazu kam es jedoch nie. Die Cowboys entschieden sich gegen eine Entlassung und versuchten stattdessen jetzt seit mehreren Wochen, einen Trade einzufädeln. Allerdings wurde zunehmend klar, dass sich kein Team auf einen Trade einlassen würde - schließlich war es letztlich ein offenes Geheimnis, dass Dallas seinen langjährigen Quarterback ohne Trade-Partner in jedem Fall entlassen würde.

Dadurch hatte Romo jetzt mehrere Wochen Zeit, um über alles nachzudenken - was ganz offensichtlich bei ihm zum Umdenken geführt hat. Seine Frau Candice und er erwarten im Sommer ihr drittes gemeinsames Kind, Romo geht auf die 40 zu und räumt seiner langfristigen körperlichen Gesundheit sowie seiner Familie schlicht die oberste Priorität ein. Das ist die Message dieser Entscheidung.

Erlebe die NFL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Darüber hinaus ist es nicht so, als stünde Romo erst einmal vor einer großen beruflichen Leere. Vielmehr sollen FOX, CBS und NBC bereits konkretes Interesse angemeldet haben und wollen den (Ex-)Quarterback als TV-Experten. Bei CBS könnte er wohl direkt Phil Simms als Top-Experten ablösen. Romo, ein leidenschaftlicher Golfer, dürfte sich dann mutmaßlich auch an Golf-Übertragungen versuchen. Ersten Meldungen zufolge wird genau dahin sein Weg jetzt führen. Eine entsprechende Ankündigung des Senders erfolgt wohl zeitnah.

Frage 1: Warum der Rücktritt?

Frage 2: Was bedeutet das für die Cowboys und den Salary Cap?

Frage 3: Was machen die Texans und die Broncos jetzt?

Frage 4: Wer profitiert davon?

Frage 5: Welche Legacy hinterlässt Romo - oder gibt's das Comeback?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung