NFL: Martellus Bennett such neue Trikotnummer

Trikotnummer: Bennett lässt Fans wählen

Von SPOX
Montag, 13.03.2017 | 11:45 Uhr
Martellus Bennett lässt über seine neue Trikotnummer abstimmen
Advertisement
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Martellus Bennett war der Free-Agency-Coup der Green Bay Packers - und die Fans wurden darin jetzt zusätzlich involviert: Über die neue Rückennummer des Tight Ends durfte online abgestimmt werden.

Via Twitter forderte Bennett die Öffentlichkeit auf, für eine Nummer abzustimmen. Zur Auswahl standen die 80, die 84, die 85 und die 86. Der Tight End begründete seine Entscheidung mit der Tatsache, dass die Packers - im Gegensatz zu den anderen NFL-Teams - keinem einzelnen Besitzer gehören, sondern die Anteile des Teams in öffentlichem (Fan-)Besitz sind.

Abgestimmt werden konnte via Twitter bis Sonntag, mit möglicherweise einer Ausnahme. "Ich glaube nicht, dass die Nummer 88 (Bennetts bisherige Nummer, d. Red.) frei wird. Sollte sie doch frei werden, müssen wir eventuell eine Chef-Entscheidung treffen und dahin wechseln", schreibt Bennett weiter via Twitter.

Erlebe die NFL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Nummer 88 hat in Green Bay aktuell noch Ty Montgomery. Der Receiver allerdings wechselt zur kommenden Saison wohl fest ins Running-Back-Corps, sodass er womöglich auch eine neue Nummer erhalten könnte. Bis dahin aber hat sich die Nummer 80 durchgesetzt.

Bennetts Verpflichtung kam in einer zunächst selbst für Packers-Verhältnisse ungewöhnlich passiven Free Agency überraschend. Green Bay wollte eigentlich Jared Cook halten, doch konnten sich beide Seiten nicht auf einen Vertrag einigen. Der Ex-Patriot Bennett stellt jetzt aller Voraussicht nach ein klares Upgrade auf der Tight-End-Position dar.

Martellus Bennett im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung