NFL: Antonio Brown von den Pittsburgh Steelers selbstkritisch

Brown: "Ich muss erwachsen werden"

Von SPOX
Donnerstag, 09.02.2017 | 08:37 Uhr
Antonio Brown gelangen in der Vorsaison 1.284 Receiving-Yards sowie zwölf Touchdowns
Advertisement
MLB
Live
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Antonio Brown übt sich in Selbstkritik: Der Receiver der Pittsburgh Steelers hatte nach dem Divisional-Playoff-Sieg in Kansas City die Kabinenansprache von Head Coach Mike Tomlin via Facebook live übertragen, was ihm viel Kritik und Geldstrafen einbrachte. Jetzt gelobt der 28-Jährige Besserung.

"Die große Sache, die ich gelernt habe, ist: Ich muss erwachsen werden. Und das werde ich schaffen. Ich habe viel aus diesem Vorfall gelernt, und werde weiterhin daraus lernen. Ich werde mir das Vertrauen meiner Mitspieler und Coaches wieder verdienen. Das verspreche ich", betonte Brown gegenüber dem Bleacher Report.

Erlebe ausgewählte NFL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Brown hatte sich bereits einige Tage nach dem Vorfall öffentlich entschuldigt. Doch das Thema kochte nochmals hoch, als medial durchsickerte, dass Brown offenbar einen Vertrag mit Facebook hat.

Steelers-Coach Mike Tomlin kritisierte seinen Star-Receiver hart, prompt kamen gar Gerüchte über einen möglichen Trade auf. Doch daran ist ganz offensichtlich nichts dran: Aktuellen Medienberichten zufolge ist ein Brown-Trade in Pittsburgh kein Thema.

Der NFL-Spielplan im kompletten Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung