Suche...

NFL: Coin Toss - Super Bowl

Julio abmelden? Eher nicht!

Samstag, 04.02.2017 | 17:55 Uhr
Auf Julio Jones kommt am Sonntag im Super Bowl eine Schlüsselrolle zu
Advertisement
NFL
Vikings @ Lions
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Packers @ Steelers
NFL
Redskins @ Cowboys
NFL
RedZone -
Week 13
NFL
Eagles @ Seahawks
NFL
Steelers @ Bengals

Super-Bowl-Weekend! Gelingt den Falcons der erste Titel? Oder gibt es Nummer 5 für Brady und Belichick? Wo liegen die Schlüsselduelle? Und wer hat wo die Oberhand? Die SPOX-Redakteure Stefan Petri und Adrian Franke diskutieren mit den mySPOX-Usern brady12 und JaydoggBO. Die Super-Bowl-Übertragung beginnt am Sonntagabend ab 23.30 Uhr live auf DAZN - mit deutschsprachigem und dem Original-Kommentar.

Die Falcons-Offense - Stefan Petri (SPOX): Zur Offensivstärke der Falcons muss man eigentlich nicht mehr viele Worte verlieren. Matt Ryan spielt auf MVP-Niveau. Julio Jones ist der Star-Receiver, das Team jedoch nicht von ihm abhängig. Das Running Game ist exzellent, die Backs können auch als Passfänger glänzen. Offensive Coordinator Kyle Shanahan ist zu Recht wohl bald ein Head Coach. Zu diesem Thema haben wir in den letzten Tagen ja genügend Artikel raus gehauen.

Wie wär's deshalb mit ein paar Punkten, die gerne gegen Atlanta ins Feld geführt werden? Mangelnde Erfahrung zum Beispiel. In der Falcons-Defense eher, aber in der Offense? Center Alex Mack ist ein alter Hase. Julio hat auch schon jede Coverage gesehen.

Und Matt Ryan werden mit seinen 31 Lenzen auch nicht die Knie schlottern. Ja, es ist sein erster Super Bowl, aber das hat Russell Wilson vor drei oder Joe Flacco vor vier Jahren auch nicht umgeworfen. Gegen Green Bay im Championship Game jedenfalls wirkte er relativ entspannt. Außerdem werden im NRG Stadium mehr Falcons- als Patriots-Fans erwartet.

Julio abmelden? Eher nicht

Was ist mit der Weisheit, dass Bill Belichick die "Primärwaffe" des Gegners so regelmäßig abmeldet? Bill Barnwell von ESPN hat die Leistungen von All-Pro-Receivern seit 2000 gegen die Pats untersucht. Fazit: Praktisch kein Leistungsabfall zu erkennen. Zwei Verteidiger, die ihn quasi "einklammern"? Seine Routes sind so ausgefeilt, er ist physisch so stark (gerade gegen Press Coverage) - selbst das wird kaum reichen. Und wenn sich wirklich alles auf ihn konzentriert, gibt's ja noch die Mitspieler. Viermal blieb Jones 2016 unter 40 Yards. Viermal gewannen die Falcons.

Die Falcons-Offense in der Taktik-Analyse: Ein Raubtier mit vielen Zähnen

Fitness? Mack wird am Sonntag nicht bei 100 Prozent sein, wird aber laut Coach Dan Quinn trotzdem volles Tempo gehen können. Auch Jones (Zeh) und Pass-Rusher Dwight Freeney (Wade) sind einsatzbereit. An dieser Front muss man sich also - Stand jetzt - ebenfalls keine allzu großen Sorgen machen.

Und die vielgerühmte Defense aus New England, die die wenigsten Punkte überhaupt zulässt? Sie ist sehr gut gegen den Run, deshalb erwarte ich von den Falcons nicht unbedingt 100+ Rushing-Yards. Aber in der DVOA-Statistik von Football Outsiders stehen die Pats nur auf Platz 16. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass Ryan in den Playoffs bei Third Down 20 von 22 Pässen an den Mann gebracht hat und beide Running Backs gute Receiver sind, ist einiges drin. 40 Punkte wie gegen Green Bay? Wohl kaum. Aber an die 30 könnten sie herankommen.

Die Patriots-Defense - mySPOX-User brady12: Dass die Offense der Atlanta Falcons ein Matchup-Nightmare für gegnerische Defensive Coordinator ist, liest man in letzter Zeit recht häufig. Aber dass das gleiche auch auf die Defense der Patriots zutrifft, wird vielleicht einige überraschen.

Erlebe den Super Bowl live auf DAZN - auf Deutsch und im Originalton. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Während eines Spiels nutzt Defensive Coordinator Matt Patricia beispielsweise klare Elemente von 4-3- und 3-4-Defenses. Dazu ist sein Play-Calling sehr flexibel, bei 25,2 Prozent der gegnerischen Dropbacks sendet er einen Blitz, bei 26 Prozent (deutlich am häufigsten in der Liga) dafür nur einen 3-Man-Rush.

Außerdem spielt New England nahezu jeden Snap mit 5 Defensive Backs, entweder Big Nickel (zusätzlicher Safety Duron Harmon, Patrick Chung spielt dann näher an der Line of Scrimmage) oder eine "normale" Nickel-Formation (Logan Ryan als Slot-CB). Oftmals stehen sogar beide zusätzlichen DBs am Feld (Dime-Formation).

Da man mit Alan Branch, Malcom Brown, Trey Flowers oder Dont'a Hightower in der Front hervorragende Run-Stuffer hat und zusätzlich auch Chung und Ryan für DBs gute Run-Defender sind, kann man sich solche Aufstellungen "leisten", ohne von gegnerischen Teams überlaufen zu werden. Nur 13,1 Prozent aller Runs gegen die Patriots heuer gingen weiter als 5 Yards (Topwert) und man hat insgesamt schon 25 Spiele in Serie keinen 90-Yard Rusher gegen sich erlaubt.

Was passiert mit Julio?

Tackling generell ist eine der großen Stärken der gesamten Unit, im Schnitt nur 4,05 Yards nach dem Catch sind der NFL-Spitzenwert. Das könnte vor allem gegen Atlanta sehr wichtig werden, da deren Offense hier auf Platz zwei der Liga ist (6,18 Yards nach dem Catch im Schnitt).

Ein weiteres großes Problem, welches die Falcons-Offense gegnerischen Defenses bereitet, ist Julio Jones - wahrscheinlich der beste Receiver der NFL. Aber auch hier sind die Pats gut gerüstet, seit dem zweiten Spieltag erlaubte man insgesamt nur zwei 100-Yard-Receiver.

Malcolm Butler, der Hero im letzten Pats-Super-Bowl, entwickelte sich inzwischen zu einem echten Nummer-1-Cornerback und hatte heuer 18 abgewehrte Pässe (Nummer drei der Liga). Interessant wird, ob er Julio mit ein wenig Safety-Hilfe bekommt oder Eric Rowe, der körperlich Jones deutlich ähnlicher ist, mit etwas mehr Safety-Hilfe. So oder so, Bill Belichick wird dafür sorgen, dass Jones nicht wie gegen Green Bay das Spiel dominiert.

Auf dem Papier sprechen also zumindest einige Dinge dafür, dass die Patriots-Defense ein paar Stops gegen die historische Falcons-Offense schafft und es Tom Brady so ermöglicht, das Spiel auf der anderen Seite des Balls zu gewinnen.

Seite 1: Die Falcons-Offense gegen die Patriots-Defense

Seite 2: Die Patriots-Offense gegen die Falcons-Defense

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung