Suche...

Vikings lassen Peterson-Klausel verstreichen

Von SPOX
Dienstag, 28.02.2017 | 18:29 Uhr
Adrian Peterson (l.) wird die Minnesota Vikings womöglich verlassen
Advertisement
NFL
Broncos @ Colts
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
Colts @ Ravens
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans
NFL
Raiders @ Eagles

Eine Ära geht wohl zu Ende. Die Minnesota Vikings werden die Option im Vertrag von Running Back Adrian Peterson verstreichen lassen, sodass der einstige Erstrundenpick des Teams zum Start des neuen Ligajahres Free Agent wird.

Die Vikings verkündeten am Dienstag offiziell, dass sie die Option für 2017 in Petersons Vertrag nicht ziehen werden. Der 31-Jährige hätte mit dieser Klausel in der kommenden Saison 18 Millionen US-Dollar verdient. Stattdessen wird er nun zum 9. März, dem Start des neuen Ligajahres der NFL, ein Free Agent und kann bei jedem Team der Liga unterschreiben.

"Adrian war ein wichtiger Teil der Minnesota-Vikings-Organisation", so General Manager Rick Spielman in einem Statement. Die Tür ganz zuschlagen will der GM aber noch nicht: "Wir werden weiterhin mit seiner Repräsentation reden und uns alle künftigen Optionen offen halten, während wir herausfinden, was für beide Parteien das Beste ist."

Erlebe die NFL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Peterson war der siebte Picks insgesamt im Draft 2007 und kam von den Oklahoma Sooners nach Minneapolis. Seine beste Saison hatte er 2012, als er für 2097 Yards und zwölf Touchdowns lief und damit den Rushing-Rekord von Eric Dickerson nur knapp verpasste. Er führte die Vikings in dem Jahr in die Playoffs und wurde zudem zum MVP gewählt.

Verletzungen und Skandale

Insgesamt lief er für Minnesota für 11.747 Yards und 97 Touchdowns, hinzu kamen noch fünf Touchdown-Receptions.

Die Saison 2014 verpasste er nahezu komplett infolge eines Gerichtsprozesses gegen ihn, da er einen seiner Söhne mit einem Ast geschlagen und verletzt hatte. 2016 wiederum beschränkte ihn ein Meniskusschaden auf lediglich drei Saisonspiele.

Peterson war zuletzt in Gerüchten immer wieder mit den Dallas Cowboys in Verbindung gebracht worden. Dort wäre er allerdings wohl nur Backup hinter Ezekiel Elliott.

Die NFL-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung