Suche...

Cruz: Miami-Trip "war es nicht wert"

Von SPOX
Dienstag, 31.01.2017 | 09:06 Uhr
Victor Cruz fing in der vergangenen Saison 39 Pässe für 586 Yards und einen Touchdown
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs

Der Kurztrip der Giants-Receiver nach Miami in der Woche vor dem Playoff-Aus in Green Bay sorgte für zahlreiche Schlagzeilen. Sowohl medial, als auch intern gab es Kritik - jetzt zeigte Receiver Victor Cruz erstmals öffentlich Reue.

"Wenn ich zurück blicke, dann war es das definitiv nicht wert", erklärte Cruz im TimeOut mit Taylor Rooks Podcast. "Letztlich geht es darum, dass du auch mental die nächste Herausforderung bewältigen musst. Vor allem beim Football. Du willst eine Football-Atmosphäre."

Direkt nach dem Trip hatte Cruz noch betont, dass es "keine Rolle spiele. Ich meine, wir verstehen, dass das eine Nachricht ist. Aber wenn es nicht um Green Bay geht, werden wir nicht darüber sprechen."

Erlebe ausgewählte NFL-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Doch nach dem Spiel wuchs die Kritik - auch dadurch bedingt, dass unter anderem Odell Beckham mit mehreren Drops sein wohl schlechtestes Saisonspiel ablieferte.

"Er ist ein schlauer Junge, aber manchmal macht er Dinge, die nicht schlau sind. Wir müssen alle irgendwann in unserem Leben erwachsen werden und ich glaube, für ihn ist jetzt dieser Moment gekommen. Er ist jetzt seit drei Jahren hier", kritisierte etwa Geschäftsführer Jerry Reese seinen Top-Receiver gegenüber der Newsday öffentlich harsch.

Der Super Bowl im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung